01.11.2017, 09:18 Uhr

Schrecklicher Unfall: Mutter (41) aus dem Bez. Horn tot, Kind (8) schwer verletzt

(Foto: FF-Harmannsdorf)
Am Dienstag, den 31.10.2017 um 18:40 Uhr wurden die FF-Maissau, FF-Ravelsbach und FF-Harmannsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B4 - Umfahrung Maissau alarmiert.
Ein PKW kam aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehrsbereich und touchierte seitlich einen entgegenkommenden PKW sowie das dahinter fahrende Fahrzeug. Bei diesem Unfall erlitten 2 Personen, darunter ein Kind, schwere Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen beziehungsweise mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 ins Spital transportiert. Leider kam für eine Fahrerin trotz der raschen Hilfe der Einsatzkräfte jede Hilfe zu spät. Sie dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Während der Aufräumarbeiten war die Umfahrung Maissau für rund 2 1/2 Stunden gesperrt.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte! Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Harmannsdorf möchten der betroffenen Familie auf diesem Weg ihr Beileid für den tragischen Verlust ausdrücken.

Alarmierung durch: Florian Niederösterreich
Alarmierung über: Sirene, Pager und SMS-Alarmierung
Alarmierungszeitpunkt: 18:40 Uhr - 31.10.2017
Einsatzart: T2 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: B4 - Umfahrung Maissau
Mannschaftsstärke: 10 Mann
Fahrzeuge & Geräte: LFA-B & KLF-A
Einsatzdauer: ca. 2 Stunden
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Ravelsbach, FF-Harmannsdorf
Sonstige Einsatzkräfte: 2 RTW (Rettungswagen), 1 NEF (Notarzteinsatzfahrzeug), 1 Notarzthubschrauber & 5 Polizeistreifen

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich
Verkehrsunfall mit Todesfolge und 2 Schwerverletzten in Maissau

Am 31.10.2017 um 18.52 Uhr lenkte eine 41-Jährige aus dem Bezirk Horn ihren Pkw auf der B4 im Gemeindegebiet von 3712 Maissau Richtung Wien. Auf dem Beifahrersitz, in einem Kindersitz fuhr ihre 8-jährige Tochter mit. Aus derzeit unbekannter Ursache geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das Fahrzeug einer 55-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn, die zur selben Zeit in die Gegenrichtung fuhr. Ein dahinter fahrender Pkw, gelenkt von einem 39-Jährigen aus dem Bezirk Zwettl prallte ebenfalls gegen die Unfallfahrzeuge. Die 40-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Ihre 8-jährige Tochter erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das SMZ Ost geflogen. Die 55-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde im Wrack eingeklemmt und ebenfalls schwer verletzt. Nach der Bergung durch die Feuerwehr wurde sie in das LK Krems eingeliefert. Der 39-jährige Lenker blieb unverletzt, seine 37-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk St. Pölten erlitt eine leichte Verletzung an der Hand und suchte selbstständig ärztliche Hilfe auf. Die B4 war im Unfallbereich von 19.00 bis 20.50 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt und. Eine Umleitung wurde eingerichtet.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.