20.11.2017, 08:59 Uhr

Sprayer in Sigmundsherberg: Enormer Schaden

Alle Fotos: Polizei (Foto: Polizei)

Sachbeschädigungen durch Graffiti in Sigmundsherberg

In der Nacht von 18.11. auf 19.11.2017  beschädigten unbekannte Täter mehrere Personenwagons der ÖBB durch Anbringung von Graffitis. 
Am Bahndamm, unweit der besprühten Personenwagons, konnten sämtliche Utensilien, welche für die Anbringung der Graffitis verwendet wurden, vorgefunden und sichergestellt werden.

Verwendet wurde Farben der Marke „JOOP Pro Writing Tools“, „BLACK NC Formular“, „MOLOTOW BURNER“ bzw. „HARDCORE.

"'Sprühaktionen' gibt es in Sigmundsherberg 'am laufenden Band', alle zwei- bis drei Monate werden Sachbeschädigungen durch Graffitis gemeldet", so ein Insider.

Ob die Täter durch Österreich fahren und eine Nacht in Sigmundsherberg am Bahnhof verbringen, um nach der Spryaktion wieder weiterzufahren oder ob es sich um Jugendliche aus der Region handelt, ist z.Z. Gegenstand von Ermittlungen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.