12.11.2016, 09:18 Uhr

„Typisch Niederösterreich“: Sabine Neunteufel vom Biblio-Dreieck Weitersfeld holt Preis bei Zeit Punkt Lesen-Kreativwettbewerb

Eva Hellerschmid (ARGE LESEN NÖ), Sabine Neunteufel vom Biblio-Dreieck Weitersfeld, LH- Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Martin Lammerhuber (GF Kultur.Region.Niederösterreich) und Nicole Malina-Urbanz (Zeit Punkt Lesen) (Foto: NLK Reinberger)
LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner: „Einsendungen zeigen, wie bunt und lebendig Niederösterreich und die Lesekultur in unserem Land ist“
Besondere Menschen, bestimmte Orte und Wahrzeichen, ein Lebensgefühl oder einfach das Überwinden von Grenzen? – Die Initiative Zeit Punkt Lesen rief in Kooperation mit der ARGE Lesen NÖ von Juni bis Ende September 2016 alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher dazu auf, mit „ihrem“ Bild von Niederösterreich am Kreativwettbewerb „Typisch Niederösterreich. Lies dein Land“ teilzunehmen. Mit über 300 Einsendungen beteiligten sich Einzelpersonen und Schulklassen an dem Wettbewerb. Insgesamt neun Gewinner durften nun in St. Pölten ihre Preise aus den Händen von LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner entgegennehmen.

Lesen ist mehr ...

„Die eingesendeten Kreativarbeiten zeigen, wie bunt und lebendig Niederösterreich ist. Das Land Niederösterreich hat sich mit der Initiative Zeit Punkt Lesen einer ebenso bunten und lebendigen Lesekultur verschrieben. Freude und Spaß am Lesen stehen dabei im Mittelpunkt. Aber Lesen ist mehr: Es erweitert den eigenen Horizont, verbessert den Wortschatz, die Kommunikations- und die Kritikfähigkeit“, so LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner im Rahmen der feierlichen Preisverleihung.
Ziel des Wettbewerbs ist es, Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Lesen mehr ist, als nur das Lesen von Buchstaben. „Auch Land und Leute können gelesen werden“, sagt Nicole Malina-Urbanz von Zeit Punkt Lesen. „Durch diesen offenen Zugang zum Thema Lesen werden Hemmschwellen ab- und Lesemotivation aufgebaut sowie der Stellenwert von Lesekultur in der Gesellschaft verankert.“ Im kommenden Jahr lädt Zeit Punkt Lesen zum zweiten Teil des „Typisch Niederösterreich“- Wettbewerbs: Schülerinnen und Schüler werden 2017 dazu eingeladen, Geschichten von sechs Autorinnen und Autoren mit Bezug zu Niederösterreich zu Ende zu schreiben.

Zeit Punkt Lesen

Zeit Punkt Lesen ist eine im Jahr 2007 ins Leben gerufene Initiative des Landes Niederösterreich, die sich der Vermittlung einer bunten und lebendigen Lesekultur verschrieben hat und sich mit maßgeschneiderten Programmen für eine nachhaltige Stärkung von Lese-, Medien- und Informationskompetenz einsetzt.
Zeit Punkt Lesen ist ein Programm der Abteilung Leseförderung der NÖ KREATIV GmbH, einem Betrieb der KULTUR.REGION.NIEDERÖSTERREICH.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.