15.09.2014, 16:32 Uhr

Unfall bei Drosendorf: Notarzthubschrauber im Einsatz

(Foto: FF Drosendorf)
Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf der Bundesstrasse B30 zwischen Drosendorf und Zissersdorf auf der Höhe Kreuzung Elsern.

Am 14.09.2014 gegen ca. 14.45 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Elsern auf der B30 ein Zusammenstoß von zwei PKW.

Der von Drosendorf in Richtung Zissersdorf fahrende PKW entwurzelte nach dem Zusammenstoß einen Baum und kam im angrenzenden Feld am Dach zum Liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Zwei am Unfallort vorbeikommende Feuerwehrmitglieder ( Kevin und Christoph Hölzl – FF Drosendorf ) und Dr. Draxler leisteten sofort Erste Hilfe.

Inzwischen trafen die alarmierten Rettungskräfte am Unfallort ein. Nach weiteren Erste Hilfe Maßnahmen wurden die beiden Personen in Zusammenarbeit von Feuerwehr, Roten Kreuz und zwei Notarztteams aus dem Fahrzeug befreit. Die verunfallte Frau wurde mit dem NAW Horn in das Landesklinikum Horn eingeliefert und der Verletzte Fahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Krems geflogen. Beide Personen wurden unbestimmten Grades verletzt. Die Lenkerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges blieb unverletzt.

Anschließend wurde das Unfallwrack geborgen und auf dem Bauhof Drosendorf sicher gestellt.

Bei diesem Unfall waren 5 Feuerwehren ( Drosendorf, Elsern, Zissersdorf, Geras und Langau ) mit 90 Mann und 12 Fahrzeugen, sowie der Notarzthubschrauber, ein NAW, 1 Rettungsfahrzeug und 3 Mann der Polizei im Einsatz!

Nach den Vermessungstätigkeiten der Polizei und Aufräumungs-arbeiten durch die Feuerwehr konnte die Bundesstrasse B 30 nach ca. 3 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden ( während der Sperre bestand eine örtliche Umleitung ).
(Text und Foto FF Drosendorf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.