03.12.2017, 09:55 Uhr

Viele Duelle mit dem Landesrat

Landesrat Ludwig Schleritzko kann gut Kartln. Das merkten auch Bürgermeisterin Elisabeth Allram (re.) und Stadträtin Maria van Dyck. Bestens versorgt von den Altenburgern Bürgermeister Markus und Gattin Sandra Reichenvater, Brigitte Allram und Dominik Trappl (stehend, v.l.).
 (Foto: Herbert Gschweidl)


Viele leidenschaftliche Duelle in schönster Eintracht und bester Stimmung gab es beim Zankerlschnapsen im Jugendheim der Landjugend Altenburg.

Landesrat Ludwig Schleritzko hatte die Bürgermeister dorthin eingeladen, um auch einmal einen gemütlichen Abend beim Kartln zu verbringen. Bürgermeister Markus Reichenvater und Jugendgemeinderat Dominik Trappl mit seinem Landjugendteam sorgten für die passende Verpflegung (dabei nicht zu vergessen die köstlichen selbstgemachten Mehlspeisen von Sandra Reichenvater, Brigitte Allram und Sabine Gererstorfer!), Bürgermeisterkollege Franz Göd brachte die begehrten Zankerln und Karl Bruckner fungierte wieder einmal als bewährter „Oberschiedsrichter“. Unter allen Kartenspielern waren natürlich die Duelle mit dem Landesrat am heißesten. Jeder Bürgermeister und ihre Kollegin Elisabeth Allram sowie Maria van Dyck vom ÖVP-Bezirksbüro stellten sich dem Duell und mussten entweder zähneknirschend zugeben, dass „der Landesrat wirklich schnapsen kann“ oder waren so frech wie Reinhard Nowak, der ausgerechnet dem Finanzlandesrat sehr wohl ein Bummerl verpasste. Da scherzten die Bürgermeister Karl Braunsteiner, Christian Krottendorfer und Leopold Winkelhofer: „Du wirst schön schauen, wenn sich das bei den nächsten Landesförderungen auswirkt!“ Alles in allem ein gelungener Abend mit hohem Unterhaltungswert und - nachdem alle Zankerln ausgespielt waren - einer netten Geste an die Landjugend: etwa 250 € für den weiteren Ausbau ihres schönen Jugendheimes. 
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.