25.07.2017, 17:37 Uhr

Vizekanzler Brandstetter sucht gemeinsam mit Landesrätin Petra Bohuslav das Gespräch mit Unternehmern im Waldviertel

(Foto: Schwameis)
Die Politik muss größtes Interesse daran haben, die regionale Wirtschaft zu stärken. Das bringt nicht nur Wertschöpfung, sondern sichert auch heimische Arbeitsplätze, die so wichtig sind, um die Landflucht einzudämmen. „Gerade in strukturschwachen Gebieten wie meiner Heimatregion Eggenburg wird das besonders deutlich. Umso wichtiger sind die wenigen, aber überaus tüchtigen Betriebe, die sich hier unter schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich etabliert haben, wie z.B. der Schwimmbaderzeuger Leidenfrost“, so der Vizekanzler.

„Unsere regionalen kleineren und mittleren Betriebe sind das Rückgrat der niederösterreichischen Wirtschaft. Unternehmen wie Leidenfrost punkten nicht nur mit hoher Qualität und Innovationen, sondern sie erfüllen auch individuelle Wünsche der Kundinnen und Kunden. Wir seitens des Landes Niederösterreich kennen die Bedeutung der regionalen Betriebe und unterstützen sie daher in jeder Phase des Unternehmertums. Dafür wurden wir auch als „Europäische Unternehmerregion 2017“ ausgezeichnet“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Vizekanzler Brandstetter und Landesrätin Bohuslav betonten bei dem Betriebs-Besuch in Eggenburg, dass die Unternehmen in Österreich dringend eine Entlastung von Bürokratie brauchen, die sie oft unnötig behindert.


Nostalgiewelt

Als kulturelles Highlight besichtigten Brandstetter und Bohuslav die Nostalgiewelt Eggenburg aus den 50ern und 60ern mit der Fahrzeugsammlung „RRRollipop“ am Eggenburger Hauptplatz. Brandstetter, selbst ehemaliger Obmann des Nostalgievereins, führte durch das zeitgeschichtliche Museum, das ein brachliegendes Areal mitten am Hauptplatz als Touristenattraktion erfolgreich wiederbeleben konnte. „Dies war nur durch die weitsichtige Kultur- und Regionalförderung des Landes Niederösterreich möglich, der es immer wieder gelingt, strukturschwache Regionen erfolgreich zu attraktivieren“, so der Vizekanzler. Und Landesrätin Bohuslav ergänzt: „Der Ausflugstourismus spielt in Niederösterreich eine wichtige Rolle. Hier brauchen wir Initiativen wie „RRRollipo“, die den Besucherinnen und Besuchern attraktive Ziele bieten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.