27.11.2017, 12:07 Uhr

Volksschulkinder hautnah bei den Riesen der Straße: Kein Leben ohne LKW

VD Sigrid Rauscher, Ing. Roland Silberbauer, Martina und Silvia Silberbauer, VOL Martina Rameder, VL Michalea Barth und die Kinder der 3. und 4. Schulstufe der VS St. Bernhard-Frauenhofen (Foto: VS)
Volksschulkinder aus Pernegg und St. Bernhard-Frauenhofen durften bei Unternehmer Ing. Roland Silberbauer erfahren, welche Bedeutung Lastautos im täglichen Alltag haben.

Die Fachgruppe der Güterbeförderer in der Wirtschaftskammer NÖ führt jährlich die Aktion „Kein Leben ohne LKW“ in Volksschulen durch. In entsprechenden Workshops erarbeiten die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe gemeinsam mit einem Transportunternehmer der Region und der Workshop-Leiterin Elke Winkler auf spielerische Art, was es Interessantes rund um den Lkw gibt und wie der Alltag ohne Lkw aussehen würde. Dabei wurden zentrale Themen der Aktion kindgerecht behandelt: Kosten, Nutzen, Umweltverträglichkeit und vor allem der heurige Schwerpunkt „Verkehrssicherheit“ (toter Winkel, Schutzweg, Sicherheitsabstand und Bremsweg). Nach einer Präsentation und einem Ratespiel, durften die Kinder einen LKW des Unternehmers Ing. Roland Silberbauer aus unmittelbarer Nähe begutachten. Gemeinsam mit Frau Martina Silberbauer nahmen die Schüler und Schülerinnen im Inneren der Fahrerkabine Platz.

Zum Abschluss wurde die LKW-Bordwand geöffnet und auf der Ladefläche stand ein Korb mit einer Süßigkeit für jedes Kind, gesponsert von Fam. Silberbauer. Die Volksschüler und Lehrerinnen zeigten großes Interesse und waren von diesem Workshop begeistert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.