18.11.2017, 08:58 Uhr

Zitternberg: Arbeiter stürzte von 4 Meter hoher Leiter auf Betonboden

(Foto: Pixabay)
Schwer verletzt wurde der Mitarbeiter (60) einer Gebäudetechnikfirma aus Mautern bei einem Arbeitsunfall in Zitternberg.
Er führte bei einer Elektronikfirma Verblechungsarbeiten an einer Mauerdurchführung, unterhalb einer Hallendecke, durch.
Der Mann lehnte dabei eine Holzstehleiter (Länge von ca. 4 Meter) gegen die Außenmauer und stellte sie auf ein am Boden ausgerolltes Abdeckflies. Anschließend stieg er zur Decke hinauf und führte alleine die Arbeiten durch. Dabei rutschte die Leiter weg.

Durch den Knall des Aufpralls der Leiter am Boden wurden der Projektleiter der Firma sowie ein Mitarbeiter auf den Unfall aufmerksam und hielten sofort Nachschau.
Dabei entdeckten sie den auf der zusammengeklappten Leiter 
verletzten und bewusstlosen Mann. Es wurde sofort Erste Hilfe geleistet und die Rettung verständigt. Der Verletzte konnte sich bei der Erstbefragung an den Unfall nicht erinnern. Er wurde vom NAW Horn in das LKH Horn gebracht und nach der Erstversorgung stationär
aufgenommen – er erlitt schwere Verletzungen.
Fremdverschulden kann nach dem derzeitigen Stand der Erhebungen
ausgeschlossen werden.
Unfallzeitpunkt: 16.11.2017, 11:05 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.