28.09.2017, 08:20 Uhr

Ist die Gefahr in Frauenhofen nun gebannt? Angst bei Eltern vor streunenden Hunden

Dem Dringlichkeitsantrag der SPÖ wurde in der letzten Gemeinderatssitzung vom 26.9.17 gefolgt. Eine knapp einstündige Diskussion bestätigte die Notwendigkeit des Dringlichkeitsantrages. Es zeichnet sich unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Grundlagen eine Lösung an.
Einzig bliebt unbeantwortet ob der Bürgermeister nun tatsächlich wie in der Regionalkaufzeitung nachlesbar gesagt haben soll:
"Solange kein Mensch verletzt wurde, ist keine Gefahr in Verzug".
In der Gemeinderatssitzung distanzierte er sich ganz klar zu dieser Berichtsdarstellung. Es läßt somit wohl dann einzig den Schluss zu dass der Redakteur der Regionalzeitung es mit der Berichterstattung nicht genau nimmt. Wie auch immer, es bleibt dem Leser vorbehalten die Wahrheit zu ergründen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.