12.12.2017, 17:17 Uhr

Sebastian Kurz unterliegt H. C. Strache

Mitteilung an Sebastian Kurz

Sehr geehrter Herr Kurz!
Sie sind eine Enttäuschung, weil Sie das Rauchverbotsgesetz kippen haben lassen. In der letzten Regierung haben Sie dieses sinnvolle Gesetz mitbeschlossen. Und jetzt fallen Sie beim ersten Wind von rechts um! Der Kettenraucher H. C. Strache hat Sie wahrscheinlich so unter Druck gesetzt die Koalitionsverhandlungen platzen zu lassen, dass Sie klein beigegeben haben!
Ich weiß nicht in welchen Lokalen Sie verkehren. Vielleicht sind es noble Lokale wo das Nicht/Rauchen keine Rolle spielt. Aber gehen Sie einmal in ein durchschnittliches Gasthaus oder Restaurant. Die bieten sehr wohl Nichtraucher-Bereiche an. Aber erst müssen Sie sich durch die verqualmte Gaststube kämpfen. Und das reicht bereits, dass sie nach Rauch stinken.
Die Tür zwischen Raucher und Nichtraucherbereich steht meist offen, weil ja das Personal hin- und her geht. Somit wird der Nichtraucherbereich auch verqualmt. Das sind keine Einzelfälle.
Herr Strache spricht von Gleichberechtigung der Raucher! Wie kann es hier eine Gleichberechtigung geben? Ein Nichtraucher schränkt einen Raucher durch seinen Zigarettenverzicht nicht ein. Umgekehrt aber sehr wohl.
Herr Strache spricht von weniger Bevormundung! Leider sind die meisten Raucher von sich aus nicht rücksichtsvoll genug, das ist leider so!
Herr Strache hat das Rauchverbotsgesetz gekippt. Was kommt als Nächstes?
Jetzt wissen wir wenigstens wer in den nächsten Jahren Österreich regieren wird!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.