06.01.2018, 17:23 Uhr

Wahlauftakt der SPÖ im VAZ in St. Pölten

Kammerrat SPÖ Bezirksobmann Josef Wiesinger mit SWV Bezirksobmann Robert Porod
Volles Haus und super Stimmung beim Wahlkampfauftakt der SPÖ Niederösterreich im VAZ in St. Pölten.

ÄNDAMAWOS.  

1.500 NÖ-Funktionäre folgten der Einladung.
Dabei war auch SPÖ-Chef Mag. Christian Kern, der unterstützend mit Spitzenkandidat Franz Schnabl im VAZ St. Pölten in den NÖ Landtagswahlkampf startete.

Zentrale Forderungen gerichtet an die politischen Mitbewerber sind ganz klar mehr Demokratie, Fairness, Ehrlichkeit und soziale Wärme für unsere Landesbürger.

Das brachte Schnabl ganz klar zum Ausdruck: „ Das Land gehört allen Menschen in diesem Land, nicht nur einer Partei.“
Der geplante 12 Stundentag ist ein NO GO.  Änderung des Rauchverbotes ist nicht gewünscht, Studiengebühren widersprechen einem gerechten Zugang zur Bildung.

Christian Kern, Bundesparteiobmann übte Kritik an der aktuellen Bundesregierung.

Hundsmüller: "Massenquartiere sind tickende Zeitbomben"
Massenquartiere sind leider Thema der schwarz blauen Regierung. 
Die SPÖ NÖ verwehrt sich zutiefst gegen diese Art der schwarz blau "gelebten Politik". 
Hundsmüller sparte nicht mit Kritik. 
 "Wir lehnen das zutiefst ab, dass man Menschen, die Schutz suchen, in Kasernen pfercht", erklärte Hundsmüller: "Massenquartiere sind tickende Zeitbomben."
Es werde leider wieder darüber nachgedacht, Flüchtlinge in Kasernen in Niederösterreich unterzubringen - etwa in Horn, in der ehemaligen Martinek-Kaserne in Baden oder in Bruckneudorf so der SP-Landesgeschäftsführer. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.