Actionreicher Aufenthalt von Top-Models in der Area 47

Vor laufender Fernsehkamera  mussten die weiblichen und männlichen Models Werbung für die Destination machen.
4Bilder
  • Vor laufender Fernsehkamera mussten die weiblichen und männlichen Models Werbung für die Destination machen.
  • Foto: Area 47
  • hochgeladen von Petra Schöpf

HAIMING. Action pur gab es für TV-Host Joanna Krupa und die Teilnehmer der polnischen „Top-Model“-Variante in Österreichs größtem Outdoor-Freizeitpark. Bei den Dreharbeiten für das beliebte Fernsehformat mit durchschnittlich 1,6 Millionen Zuschauern stellten sich die Laufstegaspiranten sportlichen Challenges. Diese Woche wurde die Episode mit Bildern aus dem Ötztal im Hauptabendprogramm des Privatsenders TVN ausgestrahlt.

Der polnische Ableger der bekannten „Top-Model“-Serie zählt zu den Flaggschiffen des Senders TVN. Anfang September startete die siebte Staffel, die wöchentlich rund 1,6 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen versammelt. In der relevanten Zielgruppe der 16 bis 49-jährigen verfolgen sogar 19 % Prozent die Reality-Show. Für die siebte Folge, die am Montag zur besten Sendezeit lief, reiste die 50-köpfige Crew ins Ötztal. Das polnische Pendant von Heidi Klum ist Model und Schauspielerin Joanna Krupa. Die 39-jährige moderiert die Show seit 2010 und zierte 2005 das Playboy-Cover. Bei „Top Model“ steht ihr der Tänzer und Choreograph Michal Pirog zur Seite.

Hochseilgarten als Catwalk

In der AREA 47, am Eingang zum Ötztal, ging es für die männlichen und weiblichen Models in Österreichs höchsten Hochseilgarten sowie zum Flying Fox. Das Angebot der AREA 47 und die einzigartige Landschaft im Ötztal überzeugten die TV-Macher für den Abstecher nach Österreich. „Viele Profimodels stehen heute nicht nur vor der Kamera, sondern treten auch für Werbeclips in Erscheinung. Deshalb haben wir uns als Challenge eine Tourismuswerbung ausgedacht“, beschreibt Produktionsmanager Jakub Diatlowicki. Im konkreten Fall waren die Teilnehmer gefordert sich lächelnd durch den Hochseilgarten in 27 Metern Höhe zu bewegen und anschließend die Zuschauer mit einem Claim für die Destination zu begeistern. Neben der AREA 47 statteten die Top-Models Sölden einen Besuch ab, wo sie die spektakuläre Kulisse des ice Q-Gourmetrestaurants für Aufnahmen nutzten.

Präsenz in Zentraleuropa

„Es freut mich, dass die AREA 47 nun auch im polnischen Fernsehen ein Millionenpublikum erreicht hat und wir so den Zuschauern Lust auf einen actionreichen Aufenthalt machen können“, so Christian Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47. Im heurigen Jahr liefen bereits Bilder vom Blobbing im Programm der englischen BBC.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen