Pädagogische Hochschule Tirol: Rektor Mag. Thomas Schöpf hielt Antrittsrede

Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek bei der Dekretübergabe an Rektor Mag. Thomas Schöpf aus Flaurling, er maturierte übrigens am BORG Telfs und studierte anschließend in Innsbruck Wirtschaftspädagogik.
2Bilder
  • Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek bei der Dekretübergabe an Rektor Mag. Thomas Schöpf aus Flaurling, er maturierte übrigens am BORG Telfs und studierte anschließend in Innsbruck Wirtschaftspädagogik.
  • Foto: Thomas Happ
  • hochgeladen von Georg Larcher

REGION. Mag. Thomas Schöpf, Jahrgang 1963, stammt aus Flaurling, maturierte am BORG Telfs und studierte anschließend in Innsbruck Wirtschaftspädagogik. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne und 2 Stiefkinder.
Thomas Schöpf sammelte zuerst Erfahrungen in der Privatwirtschaft, bevor er als Wirtschaftspädagoge in den Schulbereich wechselte und dann viele Jahre an der BHAS und BHAK Innsbruck tätig war; gleichzeitig machte sich Schöpf einen Namen als kompetenter Lehrbuchautor und Herausgeber vieler approbierter Schulbücher. Sein großes Interesse galt damals schon der Lehrerfort-und Weiterbildung. So war es kein Wunder, dass die Schulbehörde auf ihn aufmerksam wurde und ihn für diese Aufgabe hauptberuflich gewinnen konnte: Nach seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter BMHS am Pädagogischen Institut für Tirol war er von 2007 - 2013 Leiter des Instituts für Fort-und Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Tirol und initiierte dabei innovative Fortbildungs- und Forschungsprojekte. Seit 2013 war Mag. Schöpf auch als Dozent für Fachdidaktik am Institut für Berufspädagogik tätig. Im Schuljahr 2013/14 erhielt er vom Ministerium (BMBF) ein Stipendium zum Start seines Doktoratsstudiums. Sein Dissertationsprojekt „Der Kaufmann von Venedig“, ein neues didaktisches Konzept für den Anfangsunterricht in der doppelten Buchhaltung, ist derzeit an mehreren Schulen in Österreich in der Testphase. Einschlägige wissenschaftliche Veröffentlichungen und zahlreiche Preise beim „Learnie-Award“ runden das vielfältige Begabungsfeld des kompetenten Pädagogen ab. Seit Herbst 2014 war Mag. Thomas Schöpf an der PH Tirol für das Controlling zuständig.
Bei seiner Bewerbung war Prof. Schöpf vom Hochschulrat einstimmig an die erste Stelle der Kandidatenliste gesetzt worden und genießt daher auch das volle Vertrauen seiner Hochschule.
Nicht unerwähnt sollen seine sportlichen Ambitionen sein: Er ist leidenschaftlicher Schitourengeher sowie erfahrener Bergsteiger und Kletterer. Neben seinen „didaktischen Erstbegehungen“ im Schulbereich kann er hier auf etliche Erstbegehungen im Gebirge verweisen. Und hie und da bleibt noch Zeit für seine „Ziach“!
„Ich habe vollstes Vertrauen in Prof. Thomas Schöpf und wünsche ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe“, meinte Bildungsministerin Heinisch-Hosek bei der Dekret-Überreichung.
Mit herzlicher Gratulation zu dieser ehrenvollen Bestellung sollen für den neuen Rektor Mag. Thomas Schöpf auch die besten Wünsche für viel Erfolg in den großen Herausforderungen verbunden sein (wie die Umsetzung der vom Gesetzgeber beschlossenen Reform der Lehrerausbildung sowie die Generalsanierung und Erweiterung des Hochschulgebäudes)!
(Bericht: Ferdinand Reitmaier)

Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek bei der Dekretübergabe an Rektor Mag. Thomas Schöpf aus Flaurling, er maturierte übrigens am BORG Telfs und studierte anschließend in Innsbruck Wirtschaftspädagogik.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen