Vernissage von Chiho Aono und Norbert Ellinger im Kunst-Werk-Raum Mieming

Chiho Aono und Norbert Ellinger vor einem Werk der Japanischen Künstlerin
25Bilder
  • Chiho Aono und Norbert Ellinger vor einem Werk der Japanischen Künstlerin
  • hochgeladen von Isabel Hörmann

„Something is in motion“ – Alles fließt im Mesnerhaus

MIEMING (isa). Zwei unterschiedliche Kunstformen, nämlich die beeindruckenden Keramik Werke der Japanischen Künstlerin Chiho Aono und die außergewöhnlichen plastischen Konzepte des gebürtigen Innsbruckers Norbert Ellinger können durchaus eine gemeinsame Komponente finden. Dies bewies das Künstlerpaar in imposanter Form am Freitag, den 21. März 2014 im Mesnerhaus Mieming.
Kunst-Werk-Raum Obmann Hannes Metnitzer eröffnete die Vernissage und betonte, dass bei einer derartigen Ausstellung der Mensch als Betrachter besonders gefordert sei.
Die Künstlerin studierte an der Linzer Kunstuniversität stellte ihre farbenfrohen, organischen Werke bereits unter anderem in Tokyo, Japan, weiten Teilen Österreichs, sowie auch in den USA aus.
Die Eigentümlichkeit der Ausstellungsstücke der beiden Künstler führt bei genauerem Betrachten zu einigen Überraschungen. Chiho Aono ließ sich für ihre Arbeiten von Tropfen in jeglicher Form inspirieren, während Norbert Ellinger seinen Hang zum Absurden in seinen, teils beweglichen Kunstwerken auslebt. Ellinger studierte Germanistik und Volkskunde an der Leopold Franzens Universität Innsbruck und steht nun kurz vor seinem Master Abschluss in "Plastischer Konzeption-Keramik" an der Kunstuniversität Linz. Mit seinen Arbeiten versucht der Künstler an die einzigartige menschliche Eigenschaft zu erinnern und Dinge zu hinterfragen.
„Unsere Kunst berührt sich“, beschreibt Norbert Ellinger schlicht, aber treffend den Zusammenhang zwischen seinen surrealen Werken und den scheins fließenden Tropfenskulpturen von Chiho Aono.
Die Ausstellung im Kunst-Werk-Raum Mieming ist vom 22. März bis zum 6. April 2014, jeweils am Samstag und Sonntag von 14.00 – 18.00 Uhr zu besichtigen.

Nachgeschenkt

Großes Lob gebührt dem Kust-Werk-Raum Obmann Hannes Metnitzer. Ihm gelingt es immer wieder aufs Neue, zusammen mit seinem Team, Künstlern unterschiedlichster Stilrichtungen die Möglichkeit zu geben, im Mesnerhaus Mieming ihre Werke zu präsentieren. Zeitgenössische Kunst wird auf diese Art auch in ländlichen Regionen für Jedermann zugänglich gemacht. Kunst unterliegt keinen Normen, sie ist grenzenlos und lässt Raum zur Interpretation. Kunst ist kulturenverbindend, erfrischend und oft auch provokant. Genau diese Mischung gibt genügend Zündstoff zur Diskussion und sorgt für spannende Impulse im kreativen Gedankenaustausch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen