Zum Gedenken - ein Nachruf an OSR Franz Gabl

Am 03. Mai ist der weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannte Volksschuldirektor i. R. und vielfacher Vereinsfunktionär Franz Gabl aus Arzl im 92isten Lebensjahre verstorben.
Der gebürtige Wenner besuchte nach dem Militärdienst die Lehrerbildungsanstalt in Innsbruck, welche er 1951 abschloss.
1952 heiratete er seine Elsa, und gründetet mit ihr eine Familie mit vier Töchter und einem Sohn.
Seit dem Schuljahr 1952/53, bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1987 war Franz als Lehrer, Schulleiter bzw. Direktor in der Volksschule Arzl tätig.
Neben dieser beruflichen Tätigkeit war er in vielen Schul- und Fortbildungsausschüssen und Kommissionen des Landes Tirol vertreten.
Für diese Tätigkeiten bekam er zahlreiche Dank- und Anerkennungsurkunden.
1972 wurde ihm die Landesverdienstmedaille des Landes Tirol verliehen und 1982 wurde er zum Oberschulrat ernannt.

Ganz besonders bekannt im Dorf war "Oberlehrer" Franz Gabl aber durch seine regen Tätigkeiten im Öffentlichen und Vereinsleben.

Kirchliche Tätigkeiten:
Im Kirchenchor seit 1952 - zwölf Jahre als Chorleiter.
Kath. Bildungswerk - Bildungswerkleiter der Zweigstelle Arzl von 1961 bis 1977.
Mehrere Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat und viele Jahre hindurch Leiter der Theatergruppe der kath. Landjugend.
Musikkapelle Arzl - Musikschule Pitztal - Pitztalchor:
Seit 1953 Mitglied der Musikkapelle. Von 1961 bis 1983 Kapellmeister (mit Unterbrechungen).
Fünf Jahre Bezirksobmann der Blasmusikkapellen des Musikbezirkes Imst.
Ehrungen: Grünes und silbernes Ehrenzeichen des Landesverbandes.
Ehrenurkunde als Freund u. Förderer der Blasmusik.
Ehrenkapellmeister der MK Arzl seit 198o.
Mitbegründer der Musikschule Pitztal - sechs Jahre musikalischer Leiter - Gründer der Expositur Arzl.
Mitbegründer des Pitztalchores - Goldenes Ehrenzeichen des Pitztalchores.
Gemeinderat:
Von 1968 bis 1974 - Organisator verschiedener Gemeindefeste bzw. Veranstaltungen.
Sportverein Arzl:
Im Jahre 1956 Gründer des Sportvereines Arzl im Pitztal und langjähriger Obmann.
Ehrenobmann seit 1968 - Träger des silbernen und goldenen Ehrenzeichen des Sportvereines Arzl.
Goldenes Ehrenzeichen des ASVÖ von Tirol.
Fremdenverkehr:
Langjähriges Ausschussmitglied - Verfasser eines Urlaubs-Ratgebers.
Ehrenmitglied des Fremdenverkehrsverbandes Arzl-Wald seit 1973.
Dorfchronik:
Mitverfasser der Pitztaler Talkunde (für Schulen).
Autor der Broschüre "Arzl im Pitztal in Vergangenheit u. Gegenwart" und Mithilfe bei vielen Verfassungen von Text-Aufzeichnungen und Vereinschroniken.
Mithilfe bei der Erstellung einer Dorf- und Gemeindechronik mit Fotograf und Chronist Pepi Schöpf.

Allein aus dieser Auflistung kann man erkennen wie vielseitig das Leben und Wirken des Franz Gabl bis hin zu seiner Pensionierung, und darüber hinaus geprägt war.

Für diese besonderen Leistungen wurde im von der Tiroler Landesregierung die "Vereinsnadel in Gold" und 1978 von der Gemeinde Arzl im Pitztal das "Goldene Ehrenzeichen" verliehen.
Vom Oberinntaler Schützenregiment wurde ihm das "Regimentsehrzeichen" verliehen.

So bleibt vielen älteren Arzlern der Franz als strenger Oberlehrer oder Schuldirektor, als sehr tätiger Berufs- oder Vereinskollege, oder einfach als rühriger Mensch im Arzler Dorfleben in guter Erinnerung.
2019.05.09

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen