Atemschutzleistungsbewerb der Feuerwehren des Bezirkes Imst

Sauberes und schnelles Arbeiten, war der Schlüssel zum Erfolg
30Bilder
  • Sauberes und schnelles Arbeiten, war der Schlüssel zum Erfolg
  • hochgeladen von Philipp Santer

IMST (phs) Am vergangenen Wochenende fand in Imst der Atemschutzleistungsbewerb, der Feuerwehren des Bezirkes Imst statt. 20 Teams nahmen an diesem Bewerb teil und versuchten das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erreichen. Unter den strengen Blicken der Bewerter mussten neben einer theoretischen Prüfung und dem richtigen Anlegen des Atemschutzgerätes, auch zwei Einsatzszenarien abgearbeitet werden. Bewerbsleiter Thomas Perktold betonte die Wichtigkeit eines solchen Bewerbes für die Feuerwehren: " Bei den alltäglichen Einsätzen kann man sehr gut erkennen, wie wichtig eine gute Ausbildung der Atemschutzträger ist. Die Teams müssen sich sehr sorgfältig auf den Bewerb vorbereiten und können erst nach sechs Jahren das Abzeichen in Gold erreichen. Das erhöht den Ausbildungsstand enorm ", so Perktold.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen