Aufgelassene Schule wird Pilotprojekt

Die inzwischen geschlossene Volksschule Ochsengarten wird einer Nachnutzung zugeführt.
2Bilder
  • Die inzwischen geschlossene Volksschule Ochsengarten wird einer Nachnutzung zugeführt.
  • Foto: Peter Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

Kinder aus Ochsengarten werden künftig in Haimingerberg unterrichtet

HAIMING (pele). Die Volksschule Ochsengarten stand zuletzt auf jener Liste der zuständigen Landesrätin Beate Palfrader, die geschlossen werden sollten. Bürgermeister Josef Leitner konnte sich mit diesem Ansinnen aber von Beginn an nicht anfreunden. Verwies in diesem Zusammenhang auf ein Projekt, dass seine Nichte Bettina Neurauter ausgearbeitet hatte, welches einen Fortbestand der VS Ochsengarten in neuartiger Form vorsah. Leitner: „Geplant war gewissermaßen eine Symbiose der Ausbildungsstätten in Ochsengarten und am Haimingerberg.“

Fusion früh angedacht

In weiterer Folge wurde besprochen, dass Projekt gemeinsam mit Landesschulinspektorin Ingrid Handle zu verfeinern und neuerlich vorzulegen. Außerdem wurde seitens der Gemeinde und Bezirksschulinspektor Thomas Eiterer eine Stellungnahme abgegeben. Diese sah vor, den Unterricht an der VS Ochsengarten noch ein Jahr fortzuführen und in diesem Zeitrahmen das Projekt weiter zu konkretisieren, um anschließend eine Fusion der Schulen in Ochsengarten und am Haimingerberg zu realisieren. Ein Teil des Unterrichts hätte dann in Ochsengarten abgewickelt werden sollen.

Am 13. Juni wurde Leitner von Palfrader telefonisch aufgefordert, den Antrag auf Schließung der Volksschule Ochsengarten zu schicken, was der Gemeindechef ablehnte. Letztlich machte die Landesrätin einen Vorschlag: Leitner möge der Schließung zustimmen, dafür würde es am Haimingerberg eine Teilung der Klassen und die Verwirklichung des angedachten Projektes mit der VS Ochsengarten geben.

Was genau sieht das Projekt nun vor? Leitner: „Die Volksschule Ochsengarten liegt in einer wunderbaren Naturlandschaft, ist seit der Amtszeit des damaligen Direktors Heinrich Gritsch bereits Ökolog-Schule. Es gibt dementsprechend dort wunderbare Möglichkeiten, mit der Natur direkt in Kontakt zu treten, was in der heutigen Zeit mehr als wünschenswert ist.“

Die Direktorin der VS Haimingerberg, Elke Hörmann, und Projektbetreiberin Bettina Neurauter sind sofort auf den Vorschlag Palfraders eingestiegen. Inzwischen hat es auch eine Besprechung mit den betroffenen Eltern gegeben, die für das Vorhaben ebenfalls grünes Licht gaben.

Zwei Klassen ab Herbst

In Haimingerberg wird die Volksschule somit ab Herbst zweiklassig geführt. Und zwar, laut Versprechungen von Palfrader, zumindest so lange, bis die Schülerzahl unter 16 Kinder sinkt. Leitner: „Wegen der zu erwartenden zusätzlichen Kosten muss mit dem Vorhaben noch der Gemeinderat befasst werden. Da bin ich aber optimistisch, dass wir zu einer positiven Lösung gelangen.“

Auch Palfrader ist inzwischen happy. Sie attestierte Leitner, der härteste Verhandlungspartner gewesen zu sein. Dafür werde das Haiminger Projekt nun eine Vorzeigeschule, die sie gerne besuchen wird.

Die inzwischen geschlossene Volksschule Ochsengarten wird einer Nachnutzung zugeführt.
Die VS Ochsengarten war schon seit Jahren eine Ökolog-Schule.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen