Aufregende Projekttage im Naturpark Hohe Tauern

MIEMING. Über einen tollen Preis freuten sich die Gewinner der „Inn-Trophy“-Ausschreibung. 21 SchülerInnen mit zwei Begleitlehrerinnen der HS Mieming starteten die gewonnene Reise mit der Bahn nach Mallnitz. Schon am Nachmittag begann das Programm mit einer Führung im BIOS, dem Nationalparkzentrum Mallnitz. Am Abend erlebten die Kids eine Bilderreise durch den Nationalpark Hohe Tauern. Weiter ging es dann auf der Großglockner Hochalpenstraße auf 2.369m. Dort besuchten sie die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte. Gruselspannung kam beim vergnüglichen Nachgeländespiel auf. Am nächsten Tag erkundeten die Nachwuchsforscher noch den Tauernbach, wo sie viel über die faszinierende Welt alpiner Gewässer lernten. Dann war es leider wieder an der Zeit die Koffer zu packen.„Es waren lehrreiche und lustige Tage, die wir in Mallnitz erleben durften“, lautete das abschließende Resümee der Schüler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen