Ausstellung in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann in Imst
„Auszeit“ – Bilder und Skulpturen von Georg Loewit

Der Tiroler Künstler Georg Loewit stellt derzeit in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann in Imst aus.
63Bilder
  • Der Tiroler Künstler Georg Loewit stellt derzeit in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann in Imst aus.
  • hochgeladen von Alexandra Rangger

IMST(alra). Am 21. November wurde die Ausstellung „Auszeit“ von Georg Loewit in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann eröffnet. Rund 57 Exponate gibt es am Vorplatz, in den drei Ausstellungsräumen und dem Foyer zu sehen. Eindrucksvoll gewährt der Künstler in Grafiken, Acrylbildern und Skulpturen Einblicke in sein intensives Schaffen seit 2016.

Ästhetik im Detail

Georg Loewit hat für seine Definition von „Auszeit“ Menschen als Verweilende oder Wahrnehmende festgehalten. Als Ausgangspunkt für seine Arbeiten dienen ihm Fotografien – als Beobachter hat er Schnappschüsse, Urlaubsmomente am Strand, in Bädern oder auf Fähren erfasst und diesen in weiterer Folge neuen Ausdruck im Bild oder als Skulptur gegeben. Wobei der Künstler sich auf die Personen reduziert und ihnen die Landschaft sowie die Architektur als Spielwiese ihrer Freizeit entzieht und sie vor silbernem Hintergrund präsentiert, sie somit in den Mittelpunkt des Geschehens stellt. Diese Inszenierung unterstreicht die scheinbar selbstverständlichen Gesten des menschlichen Ausdrucks, die Sinnlichkeit des Körpers und den Blick auf Details. Zugleich vermittelt sie ein veränderliches Spiel des silbernen Hintergrundes mit dem Lichteinfall. Dem Betrachter erschließen sich die Bilder spannungsvoll in unterschiedlichen Wahrnehmungen, dort wo sich Einfachheit und Schönheit in einer visuellen Auszeit neu sortieren dürfen. Sind es aus der Nähe die kubistischen Unterteilungen und die Formensprache, die abstrakt anmuten und fesseln, so ist es mit Abstand betrachtet, die fotografisch, voyeuristische Akribie mit der Loewit seine Motive in ihrer „Auszeit“ einfängt.

Fordernde Formensprache

„Bei den Skulpturen ist mein Blick in erster Linie auf die Rückenansicht der einzelnen Figuren gerichtet, die in eine reale Formensprache umgesetzt ist. Von der Rückenansicht aus, entwickeln die Figuren über eine abstrahierte Seitenansicht, eine vollkommen glatte Vorderseite“, erklärt Georg Loewit. Für den Betrachter entsteht somit eine Projektionsfläche, die fordert und nach eigenen gedanklichen Fortsetzungen verlangt. Dies ist in der Schau besonders eindrücklich an den vielfältigen Exponaten zu vollziehen, die von 38 cm großen Bronze Skulpturen bis zum imposanten 210 cm gebürsteten Aluminiumguss reichen. 

Die Begrüßung der Vernissagegäste erfolgte durch Gemeinderätin Barbara Hauser, besonders eingängige Worte zur Ausstellung vermittelte Dr. Doris Eibl. Wunderbar anmutige Klänge auf dem Hackbrett kamen von Maria Ma, die das Publikum auch mit ihrer Stimme begeisterte.

Die Ausstellung ist bis 11. Jänner 2020 in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann zu sehen.
Öffnungszeiten: DO, FR, SA 14 - 18 Uhr
Öffnungszeiten während der KUNSTSTRASSE IMST 30.11. bis 15.12.2019:
DO, FR 14 - 18 Uhr, SA, SO 14 - 19 Uhr
Adresse: Städtische Galerie Theodor von Hörmann, 6460 Imst, Stadtplatz 11
Kontakt: +43 664 606 98205 kultur@imst.gv.at www.kultur-imst.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen