K9 Tiersuche Tirol
Beratung und Einsätze bei verschwundenen Haustieren

Ein Teil des Teams der K-9 Tiersuche Tirol
4Bilder
  • Ein Teil des Teams der K-9 Tiersuche Tirol
  • Foto: K-9 Tiersuche Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Für Hundebesitzer ist es wohl eine der schlimmsten Vorstellungen, ihren Liebling zu verlieren. Wenn das geliebte Familienmitglied jedoch aus irgendeinem Grund einmal ausbüxt, findet man sich plötzlich in einer ratlosen Situation wieder. Dann passieren oft eine ganze Reihe von falschen Kurzschlusshandlungen, die man vermeiden könnte, wenn man sich zum Beispiel bei der K9 Tiersuche Tirol Rat holt. Sollten die hilfreichen Tipps, die es übrigens zum Nulltarif gibt, nicht zielführend sein, kommt ein oder mehrere Suchhunde zum Einsatz, um den vermissten Vierbeiner wieder nach Hause zu bringen. 

Wird ein geliebtes Haustier vermisst, hängt an den Suchhunden auch eine große Portion Hoffnung.
  • Wird ein geliebtes Haustier vermisst, hängt an den Suchhunden auch eine große Portion Hoffnung.
  • Foto: K-9 Tiersuche Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

K-9 Tiersuche in Tirol, Salzburg und Vorarlberg 

"Im vergangenen Vereinsjahr meldeten sich bei uns 113 Personen, die ihr Haustier vermissten. In den allermeisten Fällen konnten wir mit unserer telefonischen Beratung die Herrchen und Frauchen dahingehend unterstützen, dass sie selbst ihren Liebling wiedergefunden hatten. In 20 Fällen kam es zum Einsatz der Suchhunde, mit einer sehr guten Erfolgsbilanz", erzählte Vereinsgründerinnen Manuela Deutschmann aus Imst und Nicole Haim aus Landeck. "In speziellen Fällen wird auch mit Lebendfallen gearbeitet. Wir haben eine große High Tech Falle für Hunde, die mit Lichtschranken ausgelöst wird und eine kleine Falle speziell für Katzen. Ebenfalls stellen wir Wildtierkameras zur Überwachung der Fallen und Futterstellen zur Verfügung. Die nächste, große Anschaffung soll eine Wärmebildkamera werden, um noch besser in bestimmten Situationen helfen zu können", meint Deutschmann weiter. 

Ein Teil des Teams der K-9 Tiersuche Tirol
  • Ein Teil des Teams der K-9 Tiersuche Tirol
  • Foto: K-9 Tiersuche Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Suchhunde im Einsatz

Grundsätzlich sei es immer wichtig zu sagen, dass es bei den Suchhunden in erster Linie darum geht, Richtungen vorzugeben oder Gebiete einzugrenzen. Oft würde das "mobile" vermisste Tier durch die Suchaktion auch aufgeschreckt und kommt bald danach von selbst aus dem Versteck und läuft nach Hause. Haben die Suchhunde einmal die Fährte aufgenommen, verfolgen sie die Spur bis zum ungefähren Aufenthaltsort oder zum letzten Platz, wo das Tier auszumachen ist. Hunde die mit Leine weglaufen und dann im Gebüsch festhängen, werden im Idealfall von den Suchhunden direkt gefunden.

Kostenlose Hotline rund um die Uhr

Der Verein K9 Tiersuche Tirol besteht indirekt schon seit mehreren Jahren, offiziell ist er seit einem Jahr eingetragen. In Tirol und Salzburg sind elf Hunde mit ihrer aufwändigen Ausbildung fertig und einsatzbereit. Nicht weniger als 20 Mitglieder haben ebenfalls eine Ausbildung zum Berater oder Helfer absolviert. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und sind mit Herz und Seele dabei.
Mit einem derart großen Team kann den Betroffenen so schnell wie möglich geholfen werden.
Bei einer Vermisstenmeldung über die kostenlose Hotline 0720/900 050 wird der ortszuständige Berater umgehend informiert und alles geht seinen Lauf. 


Die Hunde zeigen den ungefähren Aufenthaltsort des vermissten Tieres an oder geben eine Richtung vor.
  • Die Hunde zeigen den ungefähren Aufenthaltsort des vermissten Tieres an oder geben eine Richtung vor.
  • Foto: K-9 Tiersuche Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Die Ungewissheit ist in dieser Situation ein belastendes Gefühl, das durch die tierisch guten Ratschläge etwas gemildert wird. Man denkt wie ein Mensch, das hilft bei der Tiersuche kein bisschen. Wenn man allerdings erklärt bekommt, was dem Vierbeiner hilft, eine Fährte nach Hause zu finden, selbst nach mehreren Tagen, wirkt jede getroffenen Maßnahme beruhigend. Auch Erfahrungsberichte von abgeschlossenen Fällen trösten ein wenig. Und dann, mit etwas Glück und in den meisten Fällen zumindest, kann der kleine Liebling wieder in den Arm genommen werden.

Die Suchhunde kommen zum Einsatz, wenn alle anderen Optionen ausgeschöpft sind.
  • Die Suchhunde kommen zum Einsatz, wenn alle anderen Optionen ausgeschöpft sind.
  • Foto: K-9 Tiersuche Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Hund vermisst - Sofortmaßnahmen:

  • Ruhe bewahren,
  • Nicht suchen – keine Suchmannschaften aktivieren!
  • unbedingt am Entlaufort bleiben (wenn möglich die ersten 24 Stunden)
  • Wichtige Stellen informieren (Polizei, Jäger, Gemeinde, Animal Data…)
  • kostenlose Tiersuch Hotline 0720 900 050 anrufen – hier werden dann die weitere Maßnahmen erklärt.

Weitere Maßnahmen (werden von Beratern telefonisch erklärt):

  • Flyer erstellen – von Fremdpersonen aufhängen lassen (wegen Geruch)
  • Heimwegschleppe, Futterstellen… (wird von den Beratern erklärt)
  • Geruchssicherung

Wann wird ein Suchhund benötigt?

  • Hunde die mit Leine entlaufen sind
  • sehr alte oder kranke Hunde
  • Welpen
  • nach einem Unfall
  • Überprüfung einer möglichen Sichtung

Spendenkonto: K-9 Tiersuche Tirol.e.V, Sparkasse Imst, IBAN: AT83 2050 2000 0088 0385
Weiter Informationen über die Ausbildung auf www.mantrailing.tirol

Wunder geschehen - Tiersuche mit Happy End

Mehr Nachrichten aus dem Bezirk

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen