In Arzl entsteht derzeit ein ehrgeiziges Projekt am Plattenrain
Crowdfunding am Plattenrain

Rund 25 Appartements samt Gastronomie und Wellnessbereicht sollen am Plattenrain entstehen.
5Bilder
  • Rund 25 Appartements samt Gastronomie und Wellnessbereicht sollen am Plattenrain entstehen.
  • Foto: Foto: Puitalm
  • hochgeladen von Clemens Perktold

Am Plattenrain in Arzl im Pitztal entsteht ein Naturaparthotel mit 25 exklusiven Appartements, in einem luxuriösen Wohlfühlkomplex und eigener Gastronomie. Das Projekt wird über Crowdfunding von einem Arzler finanziert.

ARZL i. P. Insgesamt 400 Quadratmeter Wellnessbereich, Sonnenterrassen, Fischteiche und ein Wildgehege sollen die Puitalm, ehemals Gasthof Plattenrain, unabhängig von der Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis machen. Mittlerweile sind bereits einige Einheiten verkauft.
Die Puitalm Betriebs GmbH steht hinter diesem Projekt und hat ein Gesamtkonzept entwickelt, das InvestorInnen wie UrlauberInnen gleichermaßen ansprechen soll. Über ein „buy-to-let“-Modell erwerben AnlegerInnen eine Wohneinheit als Wertanlage, die an eine Betreibergesellschaft zur unterjährigen Vermietung vertraglich überlassen wird. Die Eigentümer selbst können die Einheiten über einen bestimmten Zeitraum selbst im Urlaub nutzen.
Die Puitalm Betriebs GmbH unter der Geschäftsführung von Swen Wilhelm Musch, tritt als Bauherr und Betreibergesellschaft, auf. 

Eine innovative Reaktivierung

Der Arzler Bürgermeister Josef Knabl erklärt auf Anfrage: "Wir sind natürlich froh, wenn sich am Plattenrain ein wirtschaftlich gesundes Projekt etabliert. Swen Musch lebt seit Jahrzehnten in Arzl und betreibt seit vielen Jahren einen erfolgreichen Betrieb im Ort. Es hat natürlich auch Kritik am Projekt gegeben, vor allem die Wasserknappheit in dem Gebiet sorgte für Fragezeichen. Die Behörde hat aber alle Aspekte geprüft und eine Genehmigung erteilt. Auch von der Gemeinde gibt es seit zwei Jahren einen gültigen Baubescheid." 
Die Investoren müssen der Puitalm Betriebs GmbH Crowdfunding-Kapital in Form eines qualifizierten Nachrangdarlehens zur Verfügung stellen. Eine Verzinsung von 7,50% p.a. wird dabei in Aussicht gestellt. Den anderen Investoren wird 5 Prozent versprochen. Trotz einiger Sicherungsmittel kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass es zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens kommt.

Der Risikohinweis lautet: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der Bauherr selbst war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Sollen im Pitztal Investorenmodelle umgesetzt werden?
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen