Der Verkehr verkehrt verkehrt

Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln verschlingen auch der private Personenverkehr, der Transit und das Transportwesen auf der Straße Abermillionen. Gerechtfertigt wird der beispiellose Aufwand mit dem Hinweis auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Umwegrentabilität und das Recht auf unbegrenzte Mobilität des Individuums. Ist dieses Recht aber tatsächlich in Stein gemeiselt? Wenn man die "Kollateralschäden" an der Natur betrachtet, die zahlreichen Verkehrstoten mitzählt und zudem die enorme Ressourcenverschwendung bei der Produktion und dem Betrieb unserer heiligen Kühe, den Autos, ins Kalkül nimmt, dann sieht die Sache schon ein wenig anders aus. Die Buddhisten formulieren ihre Vorstellung von Freiheit ein wenig anders und meinen: Meine Freiheit endet dort, wo deine Freiheit beginnt. Dies ist weder in der Wirtschaft, noch im Straßenverkehr zu beobachten. Und im Umgang mit der Natur schon gar nicht.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.