Die Powergemeinschaft "Die Kurvenkratzer"trafen sich in Sölden
Diagnose Brustkrebs - gemeinsam schaffen wir das!

9Bilder

SÖLDEN (bako) Von einem Tag auf den anderen kann das ganze Leben so anders sein...Das, was vorher so wichtig war, rückt plötzlich in ein ganz anderes Licht und verliert an Bedeutung... Das, worüber man sich vor kurzen noch geärgert hat, wird so unwichtig.....

...wenn man sich von einer Stunde auf die andere mit der Diagnose "Brustkrebs" auseinander setzten muss... 

https://www.meinbezirk.at/imst/c-leute/karo-schenk-dem-brustkrebs-ihr-breitestes-laecheln_a3781851

Vor kurzem durften wir acht dieser beeindruckenden, starken und trotz allem optimistischen und positiv denkenden Frauen treffen. Sie gründeten gemeinsam mit Karoline Riml aus Sölden die Powergemeinschaft "Die Kurvenkratzer" und haben damit schon einige Projekte am Laufen. Gemeinsam mit dem Facharzt OA Dr. Stefan Hiehs vom Krankenhaus Zams rief Karoline Riml diese Gemeinschaft ins Leben, weil für Karo das Thema "Brustkrebs"nicht etwas ist das totgeschwiegen werden soll da es in Wirklichkeit so viele Frauen betrifft.

Die "Kurvenkratzer" tauschten an diesem Abend ihre Erfahrungen aus. Es wurden viele intensive Gespräche geführt, gemeinsam gelacht aber auch geweint. Ein Zusammengehörigkeitsgefühl wurde wach und als "Außenstehender" dieser Gemeinschaft wurde einem wieder ganz bewusst klar wie gut es einem geht. 
Wir lauschten den Erzählungen und mit welcher Frau wir uns auch unterhielten kam am Ende  immer wieder diese positive Energie und Kraft zum Ausdruck die sie alle zusammen versprühten.
 
Ja, sie leben alle zusammen mit dieser gemeinsamen Diagnose und geben sich Halt und Kraft. Sie nehmen ihre Krankheit an so wie sie ist...es gibt leichtere und auch schwerere Tage....nur eines machen sie nicht..."AUFGEBEN"...….denn: "Aufgeben tut man einen Brief...und sonst nichts", so ihre Devise. 

Unsere Hochachtung für so viel Kraft und Energie: "Macht weiter so liebe Frauen".

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen