Elf Ehrungen verdienter Personen am hohen Frauentag im Bezirk Imst

ABI Hans Schöpf und HLM Walter Gasser wurden die Verdienstmedaille des Landes Tirol verliehen
10Bilder
  • ABI Hans Schöpf und HLM Walter Gasser wurden die Verdienstmedaille des Landes Tirol verliehen
  • Foto: LFV/Hassl
  • hochgeladen von Petra Schöpf

INNSBRUCK/BEZIRK IMST. Mit Dank und Anerkennung zeichneten am vergangenen Mittwoch LH Günther Platter und Südtirols LH Arno Kompatscher verdiente Persönlichkeiten beider Länder mit Verdienstmedaillen und Erbhofurkunden aus. „Am Hohen Frauentag holen wir die Menschen vor den Vorhang, die sich mit großem Einsatz dem Wohlergehen der Gemeinschaft widmen“, betonte LH Platter in seiner Ansprache. „Es braucht Menschen wie sie, die in ihren eigenen Lebensbereichen Außerordentliches leisten, die konsequent dafür sorgen, dass unser aller Leben ein bisschen besser wird. Mit ihrem Engagement tragen sie dazu bei, dass unsere Gesellschaft zu einer Gemeinschaft wird, die Zusammenhalt stärkt und Zuversicht erzeugt.“
Ehrenamtliches Engagement betrifft alle Lebensbereiche: So sind in Tirol unzählige Ehrenamtliche in den verschiedensten Vereinen vom Sozial- und Gesundheitsbereich bis zum Kunst-, Kultur- und Gemeinwesensektor aktiv. „Die Verdienstmedaillen sind ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes“, so LH Platter.

Freiwilliges Engagement dies- und jenseits des Brenners

„Wir zeichnen heute Menschen aus, die sich in unterschiedlichen Bereichen in den Dienst der Gemeinschaft gestellt haben“, sagte LH Kompatscher. „Die gegenseitige Unterstützung und Solidarität sind das, was eine Gemeinschaft lebenswert macht und zusammenhält. Mit den Verdienstmedaillen möchten wir für dieses freiwillige Geben danken und diesen ehrenamtlichen Einsatz würdigen. Die Geehrten stehen stellvertretend für die vielen Menschen, die sich in unserem Land auf beiden Seiten des Brenners mit Überzeugung und Leidenschaft für Menschen, Tradition und Kultur einsetzen.“

Freiwilligenzentren in den Tiroler Regionen

Um noch mehr TirolerInnen für das Ehrenamt zu begeistern sowie neue Angebote zu schaffen und vorhandene Strukturen zu verbessern, startete im Jahr 2014 die von LH Platter ins Leben gerufene Initiative der „Freiwilligenpartnerschaft Tirol“. So wurde in jedem Bezirk ein Freiwilligenzentrum eingerichtet, um motivierten Ehrenamtlichen eine Anlaufstelle und AnsprechpartnerInnen vor Ort zu bieten. „Auf diesem Weg präsentieren Organisationen sich selbst und ihre Leistungen, während sich Interessierte über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten informieren können“, erklärt LH Platter. Inzwischen haben die Freiwilligenzentren in den Tiroler Bezirken seit der Gründung 2014 rund 1.700 Personen in unterschiedlichste Bereiche vermittelt.

Geehrte des Bezirks Imst

Herr Ing. Siegmund Enzinger, Stams Verdienste um den Tiroler
Kameradschaftsbund

Herr Walter Gasser, Wenns Verdienste um den Alpenverein und das
Feuerwehrwesen

Frau Gertraud Maria Grüner, Längenfeld Verdienste um das Sozialwesen 

Frau Monika Hasslwanter, Längenfeld Verdienste um das Sozialwesen und das
Gemeinwohl

Herr Prof. Mag. Helmut Hörmann, Stams Verdienste um das Tiroler Chronikwesen

Herr Norbert Krabacher, Tarrenz Verdienste um das Tiroler Jagdwesen 

Frau Andrea Lechleitner, Wenns Verdienste um die Landwirtschaft und das
Gemeinwohl

Herr Dr. Hannes Randolf, Silz Verdienste um das Chorwesen 

Herr Werner Schiechtl, Imsterberg Verdienste um die Blasmusik in Tirol 

Herr Johann Schöpf, Längenfeld Verdienste um den Landesfeuerwehrverband Tirol

Herr Helmut Stigger, Haiming Verdienste um den Tiroler Landestrachtenverband
und das Gemeinwohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen