Flitschelar, Fetzelar, Singeslar, Schallelar, Hexen, Bären und andere Masken zogen durch das Dorf
Flitschelarlauf in Sautens begeisterte

Der Bearntaler mit seinem Weible (r) und einer Bauersfrau
120Bilder
  • Der Bearntaler mit seinem Weible (r) und einer Bauersfrau
  • hochgeladen von Ewald Auer

SAUTENS( (ea). Der Sautner Flitschelarlauf war der letzte Fasnachtsumzug des Bezirkes Imst, bevor am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt. Der Flitschelarlauf findet alle drei Jahre statt und wird geprägt von der Figur des Flitschelars, eine Maske, die es nur in Sautens gibt. Auch die Fetzelar, die mit der Flitschelargruppe auflaufen, sind typisch für den Sautner Maschgararumzug. Neben den zwei Hauptfiguren gibt es die Singeslar und Schallelar – 12 Paare waren heuer dabei, die Bären mit ihren Treibern, die Hexen, die Bauersleit und einige Ordnermasken, wie die Schandi oder die Bajazzl. Was bei anderen Fasnachten die Labera ist, ist für Sautens der Bearnreim, der von einer eigenen Gruppe vorgetragen wurde. Eine Gruppe des Sautner Flitschelarlaufes sind auch die Laninger, eine eigenständige Gruppe, die immer für Überraschungen gut ist.
Eröffnet wurde der Flitschelarlauf vom Bearntaler und seinem Weible - die anderen Maschgarargruppen folgten. Beim Hauptaufführungsplatz wurde den Ehrengästen von den einzelnen Gruppen ein buntes und lautstarkes Programm dargeboten. Nach den Vorführungen wurden die Ehrengäste von der Ehrentribüne zu den einzelnen Labestationen geführt, wo der eine oder andere Schnaps gereicht wurde und so mancher Ehrengast Bekanntschaft mit Mehl, Sägespänen oder mit einer Bemalung machte.
Unter den Ehrengästen sah man unter anderem Landesrätin Beate Palfrader, AK Präsident Erwin Zangerl mit Gattin Iris, LA Bgm Jakob Wolf mit Gattin Josefine, Bezirkshauptmann Raimund Waldner, die Bürgermeister Fredi Köll mit Gattin Tina, Hansjörg Falkner, Josef Leitner, Ingo Mayr mit Gattin Sandra und Gerhard Krug mit Gattin Patricia sowie die Vertreter der benachbarten Fasnachtsvereine aus Umhausen, Roppen oder Wald im Pitztal. Auch Pfarrer Krzysztof Kaminski wurde unter den Ehrengästen gesichtet.

Autor:

Ewald Auer aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen