Hannibal auf nach Tunesien

KR4J0032
3Bilder

Das Ötztaler Gletscherschauspiel kehrt zurück in die Wüste Afrikas

Wer hätte sich das gedacht, dass das Ötztaler Schauspiel von Hannibal auch eimal für Furore am Originalschauplatz in Tunesien sorgen wird. Genau so ist es nun gekommen. Die Macher wurden vom tunesischen Fremdenverkehrsverband eingeladen.

SÖLDEN (mg). In Mission Hannibal ist Ernst Lorenzi Ende Jänner in Tunesien unterwegs. Das tunesische Fremdenverkehrsamt ist auf uns aufmerksam geworden und hat um eine Kooperation angesucht, erzählt Lorenzi. So wird nun in Tunis, an einem der Originalschauplätze, ein Teil des Stückes in einer anderen Form inszeniert werden. Mit Regisseur Hubert Lepka war Lorenzi in Tunesien bereits vor Ort.

Tunesier von moderner Inszenierung begeistert
Besonders freut Hannibal-Mastermind Lorenzi die Akzeptanz, auf die der Ötztaler Hannibal in Tunesien stösst. Unsere moderne Inszenierung kommt sehr gut an, betont Lorenzi.

Denn obwohl Originalschauplatz, wissen viele Tunesier nicht viel über die Geschichte von Hannibal und gerade deshalb ist die moderne Fassung aus dem Ötztal eine willkommene Form der Geschichtsvermittlung. Hannibal kommt in Tunesien fast nicht mehr vor.

Deswegen gibt es dort ein unheimliches Engagement, erzählt Lorenzi und fügt hinzu: So gibt es eine wirklich sinnvolle Kooperation, die wir eigentlich in dieser Form nie erwartet hätten. Nur so ist die Geschichte auch jungen Menschen zu vermitteln.

Gegenbesuch aus Tunesien
Wenn am 24. April 2009 die Pistenbullys am Rettenbachgletscher wieder die Elefanten verkörpern, dann wird laut Lorenzi auch eine tunesische Delegation in Sölden vor Ort sein, um sich das gesamte Stück anzusehen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen