(K)eine Leiche in Nassereith und skurrilster Einsatz der Blaulichter

NASSEREITH. Am Montag, den 1. Juli, heulte in Nassereith die Sirene und holte 23 Florianijünger vom Mittagstisch oder von der Arbeit zum Einsatz. Ein Unfall mit vermutlich bewusstloser Person wurde bei der Leitstelle gemeldet, welche auch Polizei und Hubschrauber dazu alarmierte. Als die Einsatzkräfte allerdings am besagten Ort ankamen, waren weder ein Unfallwagen noch dessen bewusstloser Lenker aufzufinden. Nach genauer Ausschau rückten alle Mann wieder ab, jedoch mit einem großen Fragezeichen in der Luft. "Wir sind zwar froh, dass offensichtlich nichts passiert ist, aber ein dumpfes Gefühl, etwas übersehen zu haben, blieb eine Weile zurück", schilderte Feuerwehrkommandant Jürgen Ruepp. Dass es sich hier um eine Verkettung missverständlicher Umstände gehandelt hatte, konnte niemand ahnen. Die ganze Aufregung hatte ein schlichtes Nickerchen ausgelöst. Das Warten bei einer Baustelle hatte den PKW-Lenker offensichtlich derart ermüdet, dass nicht einmal ein Hupkonzert ihn aufwecken konnte. Zurecht vermuteten die nachfolgenden Fahrer einen medizinischen Notfall und leiteten notwendige Schritte ein. Irgendwann erwachte der Siebenschläfer dann doch und fuhr geradewegs von der vermeintlichen Unfallstelle, ohne zu ahnen, was er für einen Auflauf verursacht hatte. 

Eine Leiche sei aufgetaucht

Bereits einen Tag nach dem Unfall, der keiner war, sollte es angeblich in Nassereith zu einer erneuten Alarmierung gekommen sein. Eine Leiche sei gefunden worden, so der Anrufer. Bei Nachschau sei aber nichts und niemand zu finden gewesen. Man munkelte über eine beginnende Serie von Fakeanrufen, die bekanntlich kein Kavaliersdelikt sind. Diese Leichenstory beruht aber nur auf Gartenzaungerüchten und birgt keinen wahren Kern. 
Realität ist allerdings, dass die Ausrückung am Montag zwar gut ausgegangen, aber dennoch Zeit und Geld gekostet hat. In diesem Fall ist aber von den Einsatzkräften das Echo keineswegs negativ. Man rücke lieber einmal umsonst aus, als nicht früh genug alarmiert zu werden und zu spät zu kommen. Kommandant Ruepp lässt auf diesem Weg den Nassereither Arbeitgebern, insbesondere der Gemeinde danken für die Bereitschaft, die Florianis jederzeit von der Arbeit davonlaufen zu lassen, um schnellst möglich zum Einsatz zu kommen. Auch wenn es nur eine Schlafmütze war.

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen