Lange Nacht in der Pfarrkirche Arzl

86Bilder

Am Freitag, den 01. Juni wurde in der Pfarre Arzl im Pitztal heuer zum 1. Mal die "Lange Nacht der Kirchen" gefeiert.

Neben 615 Kirchen mit über 2600 verschiedenen Veranstaltungen in Österreich, davon über achtzig teilnehmende Kirchen der Diözese Innsbruck, hat sich das Organisationsteam um Edith Kopp aus der Pfarrgemeinde bereit erklärt, auch in der Pfarrkirche Arzl eine Veranstaltung zur Aktion zu organisieren.

Nach der Begrüßung und Vorstellung des Programms durch Edith Kopp wurde um 18:00 Uhr eine Jugendmesse mit Priester Sylvester aus Tansania, der Musikgruppe "Slimlegs CV" aus Arzl und einer Trommelgruppe der Veranstalter unter tatkräftiger Mithilfe von Priester Sylvester abgehalten.

Mit einer Führung durch die Chronik und Geschichte der Pfarrkirche Arzl konnte Gerlinde Raggl die KirchenbesucherInnen begeistern.

Für alle Schwindelfreien ging es die steilen und engen Holztreppen hinauf in den Turm bis zu den Glocken. Von Mesner Johann Lechner erfuhr man dabei viel Wissenswertes vom Innenleben des Turmes und des Kirchengewölbes sowie dem imposanten Glockenstuhl.

Mit einer Besinnung in der Friedhofskapelle "Maria-Hilf" und anschließend einem meditativen Aufstieg zur "Lourdeskapelle", wo man von einem Hornquartett der MK Arzl empfangen wurde, ging es im Programm weiter.

Wieder unten am schönen Kirchplatz, konnten die BesucherInnen im Widum eine sehr interessante Ausstellung von sakralen Gegenständen, Sterbebilden, verschiedenen alten Schriften, Fotos und Informationen aus der Arzler Kirchengeschichte besichtigen.

Bei einem Trommelworkshop von Priester Sylvester und gemütlichem Ausklang mit kleiner Verpflegung ging die schöne und informativer Veranstaltung zur "Langen Nacht der Kirchen" in der Pfarrkirche Arzl im Pitztal zu Ende.

Wo: Pfarrkirche, 6471 Arzl im Pitztal auf Karte anzeigen
Autor:

Hans Rimml aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.