Leserpost: Aufhebung des Tempolimits als Bärendienst der Politik

Der von LHStv. Gschwenter vor kurzem vorgebrachte Vorschlag nach Erhöhung des Tempolimits für LKWs von 60 auf 80 km/h während der Nachtstunden zeigt wieder einmal deutlich, dass auf einen mit dem sektoralen Fahrverbot zeitlich gesehen ohnehin sehr zögerlich gesetzten Schritt zur Reduktion des Transitverkehrs von den verantwortlichen Politikern sofort wieder ein Zeichen für die Frächterlobby gesetzt wird. Nachhaltiger Einsatz für die im Sanierungsgebiet lebende Bevölkerung ist hier offenbar zweitrangig. Es wird ebenso nicht bedacht, dass mit diesem Schritt der heimischen Wirtschaft, welche ohnehin unter den, großteils durch die vorbeifahrenden LKWs verursachten, strengen Umweltauflagen leidet, ein Bärendienst erwiesen wird. Dass damit auch Arbeitsplätze gefährdet werden, deren Erhaltung laut Aussagen der Politiker in Zeiten der Rezession vorrangig sein sollte, scheint hier ebenso nicht relevant zu sein. Warum solche Vorschläge überhaupt von einem Tiroler Landespolitiker angedacht werden, weiß warscheinlich nur der Betroffene selber.
Claudia Melmer, Haiming
Peter König, Mötz

Autor:

Bezirksblätter Imst aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.