LR Tilg dankt Martin Hochstöger für sein Engagement im Tiroler Gesundheitswesen

Nach zehn Jahren als Präsident der Tiroler Apothekerkammer scheidet Martin Hochstöger mit Sommer 2017 aus seinem Amt aus; er tritt bei den Neuwahlen am 21. Juni 2017 nicht mehr an. „Martin Hochstöger hat sich im vergangenen Jahrzehnt mit großem Engagement für das Tiroler Gesundheitssystem eingesetzt und Weiterentwicklungen im Apothekenwesen tatkräftig vorangetrieben – unter anderem gilt er als Vorreiter bei der Etablierung der öffentlichen Apotheke als Anlaufstelle für die Gesundheitsvorsorge“, bedankt sich Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg für den langjährigen Einsatz.

Vorsorge für DiabetikerInnen

So hat Hochstöger als Präsident der Tiroler Apothekerkammer unter anderem eine Initiative zur Früherkennung von Diabetes mellitus Typ II ins Leben gerufen. „Martin Hochstöger hat sich stets für die Steigerung der Lebensqualität nach modernsten medizinischen Standards eingesetzt und war seinen Kolleginnen sowie Kollegen und auch den Kundinnen und Kunden immer ein kompetenter Ansprechpartner“, betont LR Tilg.

Wegbereiter für eMedikation

Die Versorgungsregion 72 (Tirol West) war im bundesweiten Vorhaben eMedikation neben der Versorgungsregion 42 (Oberösterreich, Wels-Grieskirchen) und der Versorgungsregion 93 (Wien, 22. Bezirk) Pilotregion. „Ohne die federführende Mitwirkung von Präsident Hochstöger wäre es nicht möglich gewesen, das Pilotprojekt in Tirol erfolgreich auf- und umzusetzen“, so LR Tilg. Das Vorhaben eMedikation ist ein wesentlicher Bestandteil der Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) und soll in Österreich bis Mitte 2018 ausgerollt werden. Abschließend dankt LR Tilg Präsident Hochstöger für sein langjähriges Wirken als Präsident der Tiroler Apothekerkammer und wünscht ihm alles erdenklich Gute für die weitere Zukunft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen