Neujahrsempfang 2020
Mieming hält Rückblick auf vergangene Jahr und blickt ins neue

Bürgermeister Dr. Franz Dengg wünscht ein Prosit Neujahr
5Bilder
  • Bürgermeister Dr. Franz Dengg wünscht ein Prosit Neujahr
  • Foto: Martin Schmid
  • hochgeladen von Matthias Abler

Mieming (mat) - Rückblick gehalten hat man wie vielerorts auch in der Gemeinde Mieming am Sonnenplateau. Bürgermeister Dr. Franz Dengg hat geladen, zahlreiche Gäste sind erschienen um mit ihm gemeinsam Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und einen Ausblick ins neue Jahrzehnt zu wagen.
Dass das Jahr 2019 nicht von Stillstand geprägt war, konnte Bürgermeister Dengg anhand der im vergangenen Jahr umgesetzten Projekte darlegen. So wurde im Juni des vergangenen Jahres die Volksschule Barwies nach erfolgten Zu- und Umbau mit einer Investitionssumme von rund 4 Millionen Euro ihrer Bestimmung übergeben. Insbesondere Stolz ist man laut Dengg auf den generalsanierten Turnsaal. Alleine die Kosten dafür betrugen 250.000 Euro.
Da der Verkehr eine enorme Belastung am Plateau ist wurde die Ausarbeitung eines neuen Verkehrskonzeptes angegangen. Vorarbeiten dafür waren die neuen Ortstafeln "Mieming" sowie auch die neuen Ortsbezeichnungstafeln der einzelnen Ortsteile. Kosten von über 400.000 Euro hatte die Gemeinde auch für die Straßeninstandhaltung, Asphaltierungen und Kanalsanierungen zu stemmen. Doch nicht nur auf den Straßen sondern auch bei den Freizeitanlagen hat sich 2019 etwas getan, am Holzeisbichl wurde ein neuer Lift sowie ein sogenannter Zauberteppich errichtet. Trotz der 50% Förderung des Landes Tirol für die Kleinstschigebiete und einer Förderung des Tourismusverbandes in Höhe von 15% beliefen sich die Kosten für die Gemeinde  auf rund 130.000 Euro so Franz Dengg.

Finanzen, Budget und Projekte für 2020

Dass man nicht nur im vergangenen Jahr gut gearbeitet hat, sondern auch im Jahr 2020 einiges vor hat schilderte der Bürgermeister in seinem Ausblick auf das neue Jahr.
Das Budget für 2020 war und ist aus buchhalterischer Sicht eine Herausforderung. Man hat nämlich die Umstellung vom alten Buchführungssystem Kameralistik, welche im fernen Jahr 1762 erstmals in Österreich Anwendung fand in Richtung einer doppelten Buchführung gewagt. Diese Umstellung ist eine Herausforderung für die gesamte damit betraute Verwaltung und ein totales Neuland.
Das Haushaltsbudget von rund 12,2 Millionen Euro (2019 rd. 10,5 Millionen Euro) wurde bereits im Vorjahr vom Gemeinderat genehmigt. Den laufenden Einnahmen von rund 8 Millionen Euro stehen laufende Ausgaben und Investitionen von rund 12,2 Millionen Euro entgegen. Die Investitionen betreffen auch 2020 wieder einige große Projekte, Kindergarten und  Volksschule Untermieming, Sportzentrum und die Erweiterung des Altenheimes welche mit 4,3 Millionen Euro zu Buche schlägt.

Ausbau Breitbandinternet

2019 wurde mit der Ausarbeitung eines Detailkonzeptes und einer Kostenschätzung für den Ausbau des Breitbandinternets am Plateau begonnen. Da das Gemeindegebiet nur zum Teil im vom Land und Bund förderbaren Gebiet liegt, kommt auch hier eine hohe Investition auf die Gemeinde zu. Rücklagen im Budget 2020 wurden hierfür bereits vorgesehen.

Neben den zahlreichen Neu- und Umbautätigkeiten im Gemeindegebiet von Mieming wurden jedoch auch Umweltprojekte umgesetzt, so beteiligte man sich am Projekt "Inntal summt" und dem Projekt "Schulweg ist Fußweg".
Auch kulturell wurde in Mieming einiges geboten. So fanden im Jahr 2019 25 Veranstaltungen statt. Für 2020 sind bereits 27 Veranstaltungen vorgeplant. "Ohne Geld spielt bekanntlich keine Musi", so Bürgermeister Dengg, der darauf hinwies dass Kultur und Qualität bei den Veranstaltungen Geld kostet. Im Namen der Bevölkerung bedankte er sich bei den Sponsoren Tourismusverband, Raiffeisen, Land Tirol und den Wirtschaftstreibenden der Gemeinde die Veranstaltungen immer wieder mit kleineren und größeren Summen unterstützt haben.
Auch zum Feiern gab es 2019 einige Gründe, so etwa das 50 jährige bestehen der Mittelschule Mieming und die 25 Jahr-Feier der Bibliothek.
Für die Ansiedlung von neuen Gemeindebürgern wurde Bauland ausgewiesen und eine Wohnanlage genehmigt.
Die Finanzgebahrung der 4158 Einwohner zählenden Gemeinde ist auf einem guten Kurs. So konnte der Anfang 2019 bestehende Schuldenstand von rund 4,6 Millionen um 829.000 Euro reduziert werden obwohl es große Baumaßnahmen zu finanzieren galt. Erfreulich auch abschließend die "Bilanz" aus dem Standesamt, den insgesamt 39 Sterbefällen im Jahr 2019 standen nahezu eben so viele Geburten, nämlich 37 entgegen. Dass die Lebensqualität in Mieming hoch ist, zeigen 2 Geburtstage welche es in diesem Jahr zu feiern gilt. 2 Bürger werden nämlich 100 und 97 Jahre alt. Abschließend dankte Bürgermeister Dengg noch dem Netzwerk "Mieming hilft" für die geleistete und vor allem unbürokratische Hilfe direkt vor Ort und lud die Anwesende Bevölkerung zum Neujahrskonzert unter der Leitung von Dirigent und Stargeiger Lui Chan und Sopranistin Iva Schell ein. Das Publikum feierte die beiden Stars begeistert.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen