Hoch hinaus
Mit Pickeln, Schaufeln und Kanthölzern zur Umweltbaustelle

Zur Alpenvereinsumweltbaustelle rund um die Muttekopfhütte fanden sich acht Freiwillige ein.
4Bilder
  • Zur Alpenvereinsumweltbaustelle rund um die Muttekopfhütte fanden sich acht Freiwillige ein.
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Im Zuge einer Alpenvereinsumweltbaustelle haben sich acht Freiwillige auf der Muttekopfhütte bei Hochimst eingefunden, um beschädigte Wege zu sanieren. Innerhalb einer Woche soll unter Anleitung von Fachleuten der Wanderweg auf den Guggersattel erneuert werden.

IMST. Unwetter, Lawinen und Bodenerosionen haben die Infrastruktur am Berg stark in Mitleidenschaft gezogen, weshalb diese teilweise nur schwer begehbar ist. Aufgrund dessen sind Wander:innen gezwungen sich ihren Weg durch die umliegende Vegetation zu bahnen. Die Sicherheit der Bergsportler ist beeinträchtigt und auch die Pflanzen leiden darunter.
Dieses Jahr hat sich das Team besonders viel vorgenommen.

Der Weg auf den Guggersattel ist steil und vom Regen ausgewaschen. An kritischen Stellen werden daher neue Wegabschnitt angelegt und erodierte Abschnitte verschlossen. Mit Pickeln werden Grasvasen heraus gehackt und sogleich am alten Pfad wieder eingepflanzt. In einigen Tagen wird das Gras an seinem neuen Ort fest verwurzelt sein. Die neuen Wegabschnitte werden gerecht und mit Kies befestigt. Da die Arbeit schneller von der Hand geht als erwartet, übernehmen die freiwilligen Helfer schon bald zusätzliche Aufgaben am Berg.

Bergen etwas zurückgeben

So muss beispielsweise das Gebiet unterhalb der Muttekopfhütte nach Holzteilen abgesucht werden. Denn im Winter wurde ein Nebengebäude der Hütte von einer Lawine erfasst und mit ins Tal gerissen. Nun gilt es die Überreste zu finden. Das Holz wird auf den Wanderweg befördert. Freundlicherweise helfen BergsportlerInnen den Freiwilligen beim Abtransport,
„Die Arbeit, die für 3 Tage geplant war, wurde bereits am ersten Tag erledigt.“, meint die Projektleiterin erstaunt.

Die aus verschiedensten Himmelsrichtungen stammenden Freiwilligen verbindet die Motivation in ihren Ferien den Bergen etwas zurückzugeben. Während der Arbeit im steilen, alpinen Gelände, bleibt das Vergnügen nicht auf der Strecke. So bleibt Zeit für Klettersteige, Erkundungstouren, Spiele und Plaudereien. Eine Teilnehmerin hilft schon zum 9. Mal bei einer Umweltbaustelle des Alpenvereines mit.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Für unser neues Titelbild im Oktober suchen wir ein Foto zum Thema "Herbstfarben".
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Oktober
Zeigt her eure schönsten Herbstbilder!

TIROL. Schön langsam zieht der Herbst ins Land. Das Motto für unsere Titelfoto-Challenge Oktober lautet daher "Herbstfarben". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter Tirol“ als Titelbild. Auf die/den GewinnerIn...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen