Nächtigungen im Bezirk Imst bleiben stabil

Edmund Auer

IMST. Im Februar 2013 wurden im Bezirk Imst 945.150 Nächtigungen verzeichnet.
Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Nächtigungsplus von 9.384 (+1,0%).
Tirolweit konnte ein Plus von 2,8 % erzielt werden.

„Sölden ist nach wie vor tirolweiter Spitzenreiter mit 446.769 Nächtigungen allein im Februar. Damit liegt Sölden weiterhin klar vor Ischgl und St. Anton, freut sich der Bezirksobmann für den Tourismus Edmund Auer.

Längenfeld erreicht 102.042 Nächtigungen (+6,8 %) und liegt damit tirolweit auf Platz 19. Es folgen St. Leonhard mit 81.914 (+1,7%) an 28. Stelle und Silz mit 49.570 Nächtigungen (+4,8%) an 47. Stelle.

Die größte absolute Nächtigungszunahme im Bezirk Imst erzielte Längenfeld mit 6.512 Nächtigungen mehr als im Vorjahr.

Bei den Talschaften liegt das Ötztal mit 641.104 (+0,3%) Nächtigungen vor
dem Pitztal mit 164.673 (+0,5%) und dem Mieminger Plateau mit 27.905 (-7,9%).

Die meisten Gäste kommen nach wie vor von unseren Nachbarländern Schweiz, Liechtenstein, den Niederlanden und allen voran Deutschland. Damit kommt der Zubringerroute über den Fernpass die verkehrsentscheidende Rolle zu: „Ich begrüße die heutige Ankündigung des Herrn Landeshauptmann-Stellvertreters, Vorarbeiten für die Projektierung des Fernpass-Scheitel-Tunnels in Auftrag zu geben, um Bewegung in die Verkehrsinfrastruktur des Bezirks Imst zu bringen“, so der Tourismussprecher der WK Imst.

Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.