Muttekopfhütte: Fest am 21. und 22. September zugunsten der Shanti Initiative Nepal
Nepalfest mit Mount Everest-Weltrekordhalterin

Beim Nepalfest auf der Muttekopfhütte wird für den guten Zweck gesammelt.
4Bilder
  • Beim Nepalfest auf der Muttekopfhütte wird für den guten Zweck gesammelt.
  • Foto: Alpenverein
  • hochgeladen von Clemens Perktold

IMST. Am Sonntag, 22. September, findet auf der Muttekopfhütte im Wandergebiet von Hoch-Imst das bereits traditionelle Nepalfest statt. Neben nepalesischen Köstlichkeiten wartet bereits einen Tag vorher ein höchst interessanten Vortrag einer jungen Nepalesin, die als erste Journalistin der Welt den höchsten Berg der Erde von zwei Seiten besteigen konnte. Das gesamte Nepalfest steht im Zeichen von Nepal und der guten Sache. Aus diesem Anlass reist Rabindra Maharjan, der langjährige Mitarbeiter auf der Hütte, extra aus Nepal an. „Raby“ wird original nepalesische Speisen zubereiten und bringt heuer einen ganz speziellen Gast mit nach Imst. Kalpana Maharjan, die Mutter eines 7-jährigen Sohnes ist Journalistin und arbeitet im Tourismusbereich. Kalpana ist ein begeisterter Teamplayer und eine aktive junge Dame, die Abenteuer liebt. Ihr großes Ziel war es den Mount Everest zu besteigen. Dieses Ziel erreichte sie am 23. Mai 2018 von der Südseite als Mitglied der ersten Journalistinnen-Everest-Expedition. Doch damit nicht genug: Exakt ein Jahr nach ihrer ersten Besteigung bezwang sie am 23. Mai 2019 erneut den 8.848 Meter hohen Gipfel – diesmal von der Nordseite. Damit war sie die erste Journalistin, die den Mount Everest von beiden Seiten bestieg und erhielt einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde. Bei ihrer Expedition 2019 schloss sie sich einem Trekking-Sozialunternehmen in Kathmandu an. Die klare Botschaft lautete: Eine Kampagne gegen die Eheschließung von Kindern. Zudem unterstützt sie auch die von Raby betreute Shanti Education Initiative Nepal (SEI-Nepal). Am Tag vor dem Nepalfest, Samstag, 21. September, wird sie auf der Muttekopfhütte in einem Vortrag von ihren spannenden Touren und dem Hintergrund der Kampagne berichten. Beginn ist um 15 Uhr.
Raby kümmert sich um SEI-Nepal direkt vor Ort. „Wir wollen mit diesem Fest die lobenswerten Aktivitäten von Raby unterstützen und stellen das Nepalfest erneut unter das Motto ‚Tafeln für Tafeln‘. Der Erlös des Tages kommt daher der Finanzierung der dringend benötigten Infrastruktur für Bildung zugute“, so Mutte-Wirt Patrick Zangerl. SEI-Nepal setzt sich für eine qualitativ hochwertige Ausbildung an Gemeinschaftsschulen im ländlichen Nepal ein. Wer es am 22. September nicht zum Nepalfest schafft, hat die Möglichkeit, das Projekt online mit einer Spende zu unterstützen. Alle Infos dazu auf muttekopf.at bzw. seinepal.org.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.