NHT übergibt 44 neue Wohnungen am Grettert

22Bilder

IMST. Die Neue Heimat Tirol, kurz NHT, übergab kürzlich weitere 44 neue Wohnungen an ihre Mieter. Somit ist die dritte von vier Baustufen in der Südtiroler-Siedlung abgeschlossen. Insgesamt werden 180 Wohnungen bis 2018 realisiert. Der finale Projektabschnitt, der bereits geplant ist, umfasst erneut 45 Wohnungen. Die in die Jahre gekommenden Gebäude der Siedlung aus den 1970gern wurden abgerissen und an ihre Stelle Wohnblöcke in Passivbauweise errichtet. Bürgermeister Weirather: "Wir wollen den ImsterInnen leistbaren Wohnraum schaffen, das ist hier gelungen". Der Preis mit acht Euro pro Quadratmeter ist für eine Warmmiete weit unter Durchschnitt. Rund die Hälfte der Wohneinheiten sind um die 50 Quadratmeter groß, der Nachfrage entsprechend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen