Coronavirus breitet sich aus
Nun auch Sölden unter Quarantäne

Sölden unter Quarantäne
2Bilder
  • Sölden unter Quarantäne
  • Foto: Gstrein
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Jetzt ist auch Sölden unter Quarantäne gestellt, an die 50 Personen sollen isoliert sein.  Nachdem Ischgl, St.Anton und nun auch Zürs und Lech von der Aussenwelt abgeschottet werden, wurde Dienstagabend auch Sölden dicht gemacht. 

BEZIRK IMST.  „Uns liegen drei positive Testungen von Personen aus Sölden vor, wo wir wiederum nicht ausschließen können, dass ein Bezug zu einer Schirmbar hergestellt werden kann. Um eine Weiterverbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verhindern oder zu verlangsamen, ist diese behördliche Anordnung für die Gemeinde Sölden unabdingbar“, informiert Tirols Landeshauptmann Günther Platter.
Neben Sölden ist von dieser umfassenden Isolierungsmaßnahme auch St. Christoph am Arlberg betroffen. Bereits am Freitag letzter Woche wurde die behördlichen Quarantäneanordnung für das engere Gemeindegebiet von St. Anton am Arlberg vollzogen. Nach weiteren positiv getesteten Fällen in Lech am Arlberg, das direkt an St. Christoph grenzt, wird die Durchsetzung der Quarantäne auch für St. Christoph am Arlberg notwendig. „Die Gesundheit aller Menschen in unserem Land steht über allem. Wir versuchen in dieser schweren Zeit, jeden Tag unser Bestmögliches zu leisten und so viel wie möglich richtig zu machen und schnell zu handeln“, so der Landeshauptmann. Polizeiliche Checkpoints an den Ortsgrenzen werden derzeit eingerichtet.

Das Land Tirol sucht Gesundheitspersonal für die Coronavirus-Screening-Teams und die Notkrankenstationen in den Bezirken. Gefragt sind diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, PflegefachassistentInnen, PflegeassistentInnen, Biomedizinische AnalytikerInnen und LaborassistentInnen, die derzeit nicht in der Versorgung tätig sind.

Land Tirol richtet psychosozialen Dienst ein
Corona-Sorgen-Hotline unter 0800 400 120

Weiterer Bericht über die Situation und die Ausgangssperre

Sölden unter Quarantäne
Das Coronavirsus legt das herkömmliche Leben lahm
Autor:

Petra Schöpf aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen