Ötztals schnellste Feuerwehren

ÖTZTAL/LINZ (phs) Die besten Gruppen aus allen Landesteilen kämpften zwischen 7. und 9. September im Linzer Stadion auf der Gugl, um die schnellste Zeit und krönten den Bundessieger der Feuerwehren. Auch drei Gruppen aus dem Bezirk Imst konnten sich für den Bundesfeuerwehrbewerb qualifizieren. Durch die hervorragenden Leistungen im Vorfeld zählten die Ötztaler Gruppen zum erweiterten Favoritenkreis. Schlussendlich reichte es aber nicht für einen Platz ganz vorne. Die Florianis der FF Längenfeld/Gries belegten in der Wertung Silber A, einen Platz im gesicherten Mittelfeld. In der Kategorie Bronze A erzielte die Gruppe Huben 2 mit einer fehlerfreien Angriffszeit von 34,95 Sekunden den 30. Platz. Die Feuerwehr Tumpen die es zum ersten Mal zu einer Bundesausscheidung geschafft haben erreichten den 41. Platz. Tumpens Kdt. Edmund Hafner zeigte sich mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden und bedankte sich bei den zahlreichen Sponsoren." Ohne sie wäre dieser Erfolg nicht möglich ", so Kdt. Edmund Hafner.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen