Ort der Begegnung

Direktor Ferdinand Schmid fand bei der Neueröffnung der Orangerie im Stift Stams die passenden Worte: „Die Orangerie soll künftig ein Ort der Begegnung und Zusammengehörigkeit sein“. Wahrlich zutreffend, betrachtet man die neue Bauweise der Orangerie. Diese präsentiert sich ganz unter dem Motto: „Altes trifft Neues“. Ein unter Denkmal gesetztes barockes Gebäude verbindet sich nun mit modernen Glaselementen und Bautechnik. Wenn die Gestaltung des Hauses schon perfekt und elegant gelöst werden konnte, bleibt kein Zweifel offen, dass sich auch die unterschiedlichsten Menschen sich in der Orangerie auf gemeinsamer Ebene begegnen werden.

Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.