Schätze aus der Krippensammlung – noch bis 2. Februar

4Bilder
Wann: 26.01.2012 ganztags Wo: Museum im Ballhaus, Ballgasse 1, 6460 Imst auf Karte anzeigen

Das Wetter präsentiert sich zwar nach wie vor winterlich, die Weihnachtszeit neigt sich jedoch langsam dem Ende zu: traditionellerweise zu Maria Lichtmess, am 2. Februar, werden die Weihnachtskrippen wieder abgebaut, so auch im Imster Museum im Ballhaus.

Bis dahin besteht aber noch die Möglichkeit, verschiedene Krippen und Jesuskindln zu bestaunen: das Prunkstück bildet natürlich die prachtvolle barocke Ursulinenkrippe, mit ihren 239 gekleideten Figuren. Eine aus Holz geschnitzte Luxus-Krippenausführung ist mit den Figuren aus der Hand von Johann Klaissner „Plätz“ vertreten.

Daneben gibt es Figuren aus Papier, weitere Klosterarbeiten und Fatschenkindln zu sehen.

Geöffnet Dienstag, Donnerstag, Freitag 14-18 Uhr und Samstag 9-12 Uhr, für Gruppen Führungen jederzeit nach Vereinbarung. Mehr Informationen: www.kultur-imst.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen