Sicherheitstag: "Auch Kinder können Helfen"

Viel zu entdecken gab es für die 240 Schülerinnen und Schüler beim Sicherheitstag in Haiming.
96Bilder
  • Viel zu entdecken gab es für die 240 Schülerinnen und Schüler beim Sicherheitstag in Haiming.
  • hochgeladen von Stephan Zangerle

HAIMING (sz). Tiefe Einblicke in die Arbeit der Hilfsorganisationen bekamen vergangene Woche rund 240 VolkschülerInnen beim diesjährigen Kindersicherheitstag in Haiming.

Organisiert wurde dieser von dem Verein "Sicheres Tirol" gemeinsam mit den Blaulichtorganisationen Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr, dem ÖAMTC, der Martin 2 Flugrettung, dem Tiroler Zivilschutzverband und dem Verein Therapiehunde Mensch und Tier VHV.

"Es war uns sehr wichtig, dass die Kinder etwas über die Arbeit der Einsatzkräfte, aber auch über das richtige Verhalten in Gefahrensituationen erfahren und oft unterschätzte Gefahren bewusst gemacht werden", betonte Rudi Warzilek, Präsident des Vereins Sicheres Tirol. "Mit großem Eifer haben die Kinder die einzelnen Stationen aus nächster Nähe kennengelernt. Mit dieser Aktion erreichen wir mehr, als mit trockener Theorie. Kinder lernen spielerisch am besten", fügt Vizepräsidentin
Sieglinde Schneider an.

So versuchten sich die wissbegierigen Kinder unter anderem als Feuerwehrmann, drehten den Gasgriff am Streifenmotorrad der Polizei hoch, sahen akrobatische Einlagen der Vierbeiner und erlebten im Gurteschlitten einen 30km/h-Crash hautnah. Natürlich durfte die genaue Inspektion des Rettungshubschraubers nicht fehlen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen