Stigger muss Cross-Country-Rennen vorzeitig abbrechen

Laura Stigger musste bei Olympia leider aufgeben.
  • Laura Stigger musste bei Olympia leider aufgeben.
  • Foto: ÖOC/Gepa-Pictures
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Mountainbikerin Laura Stigger musste das Olympische Cross-Country-Rennen vorzeitig aufgeben.

HAIMING. Für die mit großen Hoffnungen gestartete 20-Jährige Laura Stigger war der Olympia-Einsatz leider nach drei Runden beendet. Völlig ausgepumpt lag die 20-Jährige in der Technischen Zone des Zielbereichs und stieg vorzeitig aus.

“Es war hart, ich wollte sicherlich was anderes zeigen. Das muss man jetzt analysieren, dann sehen wir weiter“,

kommentierte Stigger ihren Auftritt, der so gut begonnen hatte. Denn gleich dem Startschuss setzte sie sich mit der Top-Favoritin Loana Lecomte aus Frankreich an die Spitze des Rennens.

“Ich habe mich gut gefühlt am Start, habe die Lücke gefunden nach vorne und habe auch nicht überpowert“,

sagte Stigger, die dann aber genauso wie die Französin schnell zurückfiel, als das von der späteren Olympiasiegerin Jolanda Neff angeführte Schweizer Team in die Offensive ging.

"Große Ehre und alles geht weiter"

Die Haimingerin, die sich akribisch auf ihre ersten Olympischen Spiele vorbereitet und gemeinsam mit ihrem Trainer sogar Teile des Kurses nachgebaut hatte, fiel auf dem schweren und vom Regen aufgeweichten Kurs Position auf Rang 20 zurück, ehe sie schließlich aufgab.

“Lieber hätte ich eine Medaille in der Hand, aber es gibt auch solche Tage und da muss man darüberstehen. Ich war top vorbereitet und hätte gerne mehr aufgezeigt“,

sagte die einzige österreichische Starterin, die noch im Juni als Dritte beim Heimweltcup in Saalfelden-Leogang für Furore gesorgt hatte.
Nach der ersten Enttäuschung schaute Stigger dann aber schon nach vorne. “Es war eine große Ehre, hier starten zu dürfen, in drei Jahren gibt es die nächste Chance“, sagte die junge Athletin, bereits mehrfache Weltmeisterin bei den Juniorinnen, mit Blick auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Für unser neues Titelbild im Oktober suchen wir ein Foto zum Thema "Herbstfarben".
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Oktober
Zeigt her eure schönsten Herbstbilder!

TIROL. Schön langsam zieht der Herbst ins Land. Das Motto für unsere Titelfoto-Challenge Oktober lautet daher "Herbstfarben". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter Tirol“ als Titelbild. Auf die/den GewinnerIn...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen