Retten in den Bergen
Übung am Rettenbachgletscher für Bergretter des Ötztales

Das aufgestellte Rettungsgerät am Spaltenrand
17Bilder
  • Das aufgestellte Rettungsgerät am Spaltenrand
  • Foto: BR Sölden
  • hochgeladen von Benny Klotz

SÖLDEN(bek). Der Rettenbach Gletscher in Sölden war am Samstag den 12. September Schauplatz für eine Gemeinschaftsübung der Bergrettungen Sölden, Längenfeld und Ötz. Organisiert durch die Ortsstelle Sölden, wurde unter anderem auch das neue Spaltenbergegerät, Zwei / Dreibein vorgestellt und zum ersten mal im Gelände getestet.
Die Übung war auf drei Stationen am Gletscher verteilt.

Station 1: Richtiges Verhalten beim Einsatz mit dem Hubschrauber

Durch die Teilnahme des in Sölden stationierten ÖAMTC Rettungshubschraubers Alpin 2, konnte das verhalten beim Einsatz am Heli demonstriert werden. Worauf beim Annähern mit laufenden Rotoren, öffnen und schließen der Türen, als auch beim Ein und Aussteigen im Gelände zu achten ist.

Station 2: Was sollte am Gletscher beachtet werden

Verhalten bei Touren am und über einen Gletscher. Behelfsmäßige Bergung aus einer Spalte.

Station 3: Spaltenbergegerät Zwei/Dreibein

Das neue Rettungsgerät kann sowohl als Zwei, aber auch als Dreibein verwendet werden. Die Neuentwicklung aus Titan (früher Carbon) zeichnet sich durch seine hohe Stabilität und einfache Handhabung aus. Um eine Person aus einer Spalte, Abgrund zu bergen, wird das Gerät seitlich am Absturzort aufgestellt, und nach hinten gesichert. Das Seil wird über eine Rolle geführt, wodurch das einschneiden im Eis, schleifen über scharfe Kanten verhindert wird. Der Retter wird mittels einer am Gerät montierten Winde mit Kurbelantrieb zum Verletzten abgeseilt, und auch wieder geborgen. Der Kraftaufwand zum früheren Flaschenzug ist sehr gering.
Bis zur Auslieferung der bestellten Geräte an die Ortsstellen kann dieses über die Landesleitstelle in Telfs angefordert werden.
Übungsleiter Franz Josef Fiegl, Bezirksleiter Manni Prantl und sein Stellvertreter Maxi Riml bedankten sich bei den dreißig Mann der drei Ortsstellen für die Teilnahme an der Übung.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen