Unerträgliche Mauscheleien

Aufklärungsbedürftige Geldflüsse innerhalb der Agrargemeinschaften zeigen sich am Beispiel Jerzens einmal mehr in aller Deutlichkeit. Wenn eine Agrargemeinschaft, die das Glück hat, ein florierendes Skigebiet wie den Hochzeiger als Pächter "sein eigen" zu nennen, dürfte eigentlich die Finanzlage nicht schlecht sein. Dass man sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt hat, die Gemeinde als Miteigentümer anzuerkennen und sich nun dem Urteil eines Höchstgerichtes beugen muss, wirft auf den Bauernstand, die Politik und lokalen Protagonisten ein schlechtes Licht.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen