Upperland Funkband, Watercocks und PREY-die musikalischen Durchstarter der ROCKNACHT in Roppen

Upperland Funkband-Max Schrott
319Bilder

ROPPEN(alra).Als Rocknacht angekündigt, entpuppte sich die Konzertnacht am vergangenen Freitag, im Kultursaal Roppen, mit der Upperland Funkband, den Watercocks und PREY, als Highlight, das wesentlich mehr als nur Rock zu bieten hatte.
Allen drei Bands gemeinsam war ein Bezug zum Veranstaltungsort und bereits mit der Upperland Funkband und dem Roppener Max Schrott an Gitarre und
Drums wurde klar, dass die sechs jungen Musiker, deren Altersdurchschnitt sich unterhalb der 20 bewegt, ganz eindeutig im breiten Feld des Jazz, ihre
musikalische Spielwiese gefunden haben. Als dynamisch, kreativ und spontan bezeichnen sie sich und genauso interpretieren und improvisieren sie Eigenkompositionen und absolut erfrischend, ohne Berührungsängste, alte Jazzklassiker.
Die Watercocks, die in Roppen die Bühnenanfänge, ihrer seit 2010 bestehenden Band feierten, betraten als zweites die Bildfläche. Und bereits die ersten Minuten mit einem Video-Intro, ließen Professionelles erwarten.
Die Watercocks, mit Daniel und Joel Posch an Gitarre, Bass und Vocals, haben sich ihren musikalischen Platz inmitten von Rock, Pop und etwas Punk, auf einem sehr hohem Level gefestigt. Hinter den vorwiegend eigenen Kompositionen, steckt eine starke Kreativität, die durch das Hinzufügen der Visuals, die auf der Grossbildleinwand während des gesamten Konzertes durchlaufen, nochmals aufgewertet wird. Jeremia Schwegler, als Visual Artist, unterstreicht die starke Live-Präsenz der Band, die sowohl gesanglich als auch an den Instrumenten, die angereiste und eingeschworene, Fangemeinde begeisterte.
Zu vorgerückter Stunde, mit dem gebürtigen Roppener Fabian Schuler am Bass, traten PREY den musikalischen Beweis für ihre Erfolgsgeschichte an. Ein erstaunliches Jahr liegt hinter den vier Musikern, die vor kurzem ihre erst Single „Running dry“, veröffentlicht haben. Sie wurden vom enemy Musikmagazin im Februar zur Band des Monats gekrönt, verbuchen tausende Klicks auf you-tube, zahlreiche Auftritte und Radiopräsenz. Den Grund für all dies konnte man hören, als PREY auftrat. Die Affinität zu einigen großen Bands wie Coldplay und U2, ist stilistisch unüberhörbar, PREY hatte auch einige Coverversionen mit im Gepäck, die selbstverständlich vom jungen Publikum stimmlich mitgetragen wurden. Die eigenen Songs mit Elmin Smajlovic und Michael Knoll am Gesang, zeigten eindrücklich das Gespür für Komposition und das Talent der Musiker, das Songwriting auch musikalisch kompakt und doch mit Leichtigkeit auszudrücken.
Ein musikalisch gesehen absolut spannender Abend, der vor allem
durch junge, talentierte Musiker bestach, die sich bereits zu Beginn ihrer
Bandkarrieren auf sehr hohem Niveau bewegen.

Nachgeschenkt:
Angesichts der Tatsache, dass PREY bereits überregionale Bekanntheit erlangten und so wie auch die Watercocks, durch ihre YouTube-Videos einer breiteren Masse ein Begriff sind, wird doch klar, dass es sich bei der Rocknacht um eine großartige Möglichkeit handelte, tolle Bands, professionelle Auftritte, Visuals und Live-Atmosphäre, hautnah zu erleben.
Klingt cool-und war es auch!
Erstaunlicherweise ließen sich diese Chance viele entgehen und nicht nur die Räumlichkeiten hätten mehr Besucher vertragen, vor allem das qualitativ
hochwertige Programm der ambitionierten Musiker hätte sich noch mehr Aufmerksamkeit verdient!
Hörens- und Sehenswertes im Kulturprogramm wird erfreulicherweise auch in kleinen Orten geboten, damit dies so bleibt, sollte das Angebot, ganz besonders im lokalen Umfeld, auch wahrgenommen werden!

Autor:

Alexandra Rangger aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.