Vernissage "Light, Shadows, Silence" im Mesnerhaus Mieming

22Bilder

Am Freitag, den 21. Februar 2014, fand im Kunst-Werk-Raum Mesnerhaus Mieming eine Vernissage der Australierin Jessie Pitt statt

MIEMING (isa). Nach den Begrüßungsworten von Mesnerhaus-Obmann Hannes Metnitzer eröffnete Schloss Amras Kuratorin Katharina Seidl die Vernissage der Australischen Malerin. Zahlreiche Kunstbegeisterte aus der Umgebung besuchten den Auftakt der Ausstellung mit besonderem Bezug auf unseren Lebensraum. Jessie Pitt zog es nach dem Kunststudium in ihrer Heimatstadt Melbourne ins Ausland. Seit vielen Jahren lebt die Künstlerin und ausgebildete Skiführerin nun in den Bergen Tirols. Im Ötztal fühlt sich die Naturliebhaberin zu Hause und lebt in Mitten einer prächtigen Kulisse für ihr bevorzugtes Motiv. Die Schönheit der Berge, im Wechselspiel zwischen Licht und Schatten und die Stimmungen, die dabei entstehen, faszinierten Jessie Pitt schon als Kind. Diese Faszination spiegelt sich mit jedem Pinselstrich in ihren beeindruckenden Werken wieder. Sie verwendet verschiedenste Materialien und Farben auf Papier und Leinen. Mit ihrer Kunst möchte die Australierin der grenzenlosen Schönheit unseres Planeten, insbesondere der Natur, eine Form von Respekt entgegenbringen. Für Jessie Pitt sind es Licht und Schatten, die alles um uns definieren und Form verleihen. Diese Eindrücke und die Emotionen lässt sie täuschend echt in ihre Bilder fließen. Die Ausstellung ist vom 22. Februar bis zum 9. März 2014 an den Samstagen und Sonntagen von 14.00 - 18.00 Uhr im Kunst-Werk-Raum Mesnerhaus zur Besichtigung geöffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen