Was den Fahrern bevorsteht

10Bilder

SÖLDEN. Nachdem man sich bereits um fünf Uhr früh im Zielgelände einzufinden hat, heißt es für die Mofarider früh aufstehen. Start erfolgt um sechs Uhr beim Gaislachkogelparkplatz. Eine kilometerlang Blechlawine wird Sölden unter einer blauen Wolke zurücklassen und sich talauswärts schlängeln, bis zum Kreisverkehr in Ötz, der Richtung Kühtai führt. Das wird für viele Mopeds zur ersten Härteprüfung, hat man diese bestaden gehts abwärts Richtung Innsbruck. Jetzt gilt es den Brenner zu bezwingen, gleichzeitig mit tausenden anderen Sommerfrischlern, Vorsicht ist geboten. Der nächste Pass ist der Jaufen und schließlich noch der Timmel mit zahlreichen Kehren bergwärts und schließlich wieder talwärts. Dann führt die Strecke nach 238 Kilometern und 5.500 Höhenmetern wieder zurück nach Sölden, wo jeder Ankömmling wie ein großer Sieger gefeiert wird. Im Zielgelände folgt Partystimmung mit Live-Band und beste Verpflegung. 

Autor:

Petra Schöpf aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.