W.A.S.P. rockte das Telfer Rathaus

15Bilder

(mm) Am 30. Oktober war es wieder so weit. Der Verein "Telfs lebt!" lud in die "Rock-City". Ich durfte bereits einige Konzerte besuchen, jedoch was jüngst dem Verein geglückt ist, hat die Messlatte um einiges höher gelegt. Stellvertretend für die vielen Mitarbeiter, ist dem Obmann Christian Santer großes Lob auszusprechen. Perfekt organisiert, moderater Eintrittspreis, kaum Wartezeiten beim Eingang und in Folge bei der Getränkeausgabe sowie eine perfekte Beschallung und Lichttechnik.

W.A.S.P. ist eine amerikanische Metal-Band, die es bereits seit 33 Jahren schafft, die Hallen zu füllen. Mit im Gepäck hatten die vier Herren rund um Frontman Blackie Lawless, auch Gassenhauer aus alten Zeiten. Natürlich wurde auch das neue Album "Golgotha" perfekt beworben. W.A.S.P. blieb einigen Tiroler Fans unangenehm in Erinnerung, als sie im Jahre 2004 die Bühne des Innsbrucker "Hafen" frühzeitig verlassen haben. Doch die Show in Telfs war schlichtweg "Rock n´Roll". Bühnenpräsenz, Sound, Licht, Songauswahl - alles vom Feinsten. Sogar eine eigene Videowall wurde aufgestellt und mit Videos aus früheren Tagen wurde der Werdegang von W.A.S.P. transportiert. Als Zugabe gab die Band noch den Titel "I Wanna Be Somebody" aus dem Jahre 1984 zum Besten und das war auch der krönende Abschluss dieses Abends.

Als Vorband konnten die Italiener von "Lucky Bastardz" verpflichtet werden. Das Quartett spielte sich förmlich die Seele aus dem Leib und begeisterten den vollen Saal.

Telfs lebt! ich bin schon gespannt, mit welchen Rockgrößen der Verein das nächste Mal aufwartet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen