Sind keine Seepferdchen

IMG_8977
2Bilder

Die Weihnachtsbeleuchtung sorgt für Diskussionen

LÄNGENFELD (mg). Die heurige Weihnachtsbeleuchtung sorgt für Gesprächsstoff in der Bevölkerung. In der Gemeindestube könnte man wohl auf das Thema gerne verzichten. Grund dafür ist das Aussehen der Beleuchtungskörper, denn in der Ötztaler Thermengemeinde hat sich schon der Begriff der Seepferdchen dafür festgemacht. Gemeindevorstand Monika Hasslwanter bestätigt die negative Stimmung im Dorf: Ich habe als Mandatarin noch nie so viele negative Äußerungen über eine Weihnachtsbeleuchtung zu hören bekommen. Für Hasslwanter ist vor allem die Lichtfarbe zu kalt: Hier sollte es ein wärmeres Licht geben.

Bgm. Kuen: Keine Anlehnung an den Aqua Dome
Nun gut, könnte man meinen, Seepferdchen, Wasser und Aqua Dome in Längenfeld - Das passt doch. Nein, sagt Bürgermeister Willi Kuen. An eine Anlehnung an den Thermentempel in seiner Gemeinde habe man beim Aussuchen der Weihnachtsbeleuchtung nicht gedacht. Seepferdchen sind es keine, betont Dorfchef Kuen. Die Beleuchtungsmittel habe man aus einem Katalog heraus bestellt, wobei der Thermenbürgermeister zugibt, die Lichtfarbe ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Mir würde Gelb besser gefallen, erklärt Kuen.

Verbesserung versprochen
Für das diesjährige Weihnachtsfest wird das Seepferdchen-Ambiente in Längenfeld belassen, doch für nächstes Jahr verspricht Kuen Veränderungen. Heuer lassen wir es so, wie es ist. Nächstes Jahr werden wir sie noch farblich verändern, dann wird es den Leuten auch gefallen, ist sich der Längenfelder Dorfchef ganz sicher. Von der Form ist Kuen überzeugt, gab es doch schon Nachfragen aus zwei anderen Tiroler Gemeinden, wie beispielsweise Volders, die wissen wollten, woher die Ötztaler ihre Weihnachtsbeleuchtung haben.

IMG_8977
Kuen-Willi-Längenfeld
Autor:

Bezirksblätter Imst aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.