100 Nachwuchskletterer kommen zur Traverse 18 ins Kletterzentrum Imst

2Bilder

IMST. Die Traverse 18 brachte wieder eine Steigerung der Teilnehmerzahl und wird auch für die Nachbarländer Tirols immer interessanter. Kletterer aus Südtirol, Bayern, Vorarlberg und erstmals auch aus Wien kamen ins Kletterzentrum Imst, um die Traverse entlang der Einstiege der Vorstiegswand durch die gesamte Halle zu bouldern. Neu war dieses Jahr das Abschlussdach, das so manchen Athleten vor eine große Herausforderung stellte und die Ausdauer prüfte. Damit die Pause ausgefüllt war, wurden für jede Klasse 10 weitere Boulder geschraubt und somit bildete der Boulderjam den 2. Durchgang.
Für die Trainer der einzelnen Vereine gilt die Traverse auch gleichzeitig als Überprüfung des aktuellen Leistungsniveaus und dies hat diesmal Cheforganisator und hauptverantwortlicher für den Routenbau Andy Knabl super eingeschätzt. Erstmal gelang es die Boulder so zu kreieren, dass kein Superfinale notwendig war.
Erfreulich für den organisierenden Verein Alpenverein Imst Oberland ist der Doppelsieg in der U 12 weiblich Klasse durch Willy Sina und Hafele Carolin.

Die Podestplätze:

U 10 weiblich (2009 – 2011):
1. Paringer Milena AV Wilder Kaiser
2. Mair Martha NF Axams
3. Haid Luisa AV Innsbruck

U 10 männlich:
1. Wesely Ben AV Hall
2. Ruetz Laurin NF Axams
3. Partell Luan AV Kufstein

U 12 weiblich (2007 – 2008):
1. Willy Sina AV Imst
2. Hafele Carolin AV Imst
3. Lotz Leoni AV Telfs

U 12 männlich:
1. Haid Paul AV Innsbruck
2. Unterberger Elias AV Hall
3. Webhofer Valentin AV Innsbruck

U 14 weiblich (2005 – 2006):
1. Schöpfer Marie AV Innsbruck
2. Gritsch Maja AV Südtirol
3. Steidl Jana AV Telfs

U14 männlich:
1. Gruber Raffael NF Axams
2. Astner Ralph AV Kufstein
3. Winkler David Sportzentrum Marswiese Wien

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen