SC Imst musste gegen die WSG Tirol Amateure in der Nachspielzeit Ausgleich hinnehmen
Am Ende war’s naiv

Armin Hamzic (rechts, im Spiel gegen Wacker II) brachte Imst gegen die FC Tirol Amateure früh in Führung.
  • Armin Hamzic (rechts, im Spiel gegen Wacker II) brachte Imst gegen die FC Tirol Amateure früh in Führung.
  • Foto: sportszene.tirol/Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

IMST (pele). Es ist früh in der Saison, damit nichts passiert. Das 3:3 gegen die WSG Tirol Amateure in der heimischen Velly Arena war für den SC Imst dennoch ein kleiner Nackenschlag – früh in der Spielzeit, spät in der Partie, denn der 3:3-Ausgleich der Unterländer fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Passieren hätte der Punkteverlust nicht sollen. Denn die Oberländer führten durch Tore von Armin Hamzic (4.) und René Prantl (14.) früh mit 2:0. Dass die blutjungen Wattener diesen Rückstand bis zur 51. Minute egalisierten, war schon eine Überraschung. Mit dem 3:2 durch Matteo Peternell (65.) schienen die Gastgeber die Weichen aber doch auf Sieg zu stellen. Bis zur ominösen 93. Minute, als sich die gesamte Imster Mannschaft im Tiefschlaf zu befinden schien.

Trainer Herbert Ramsbacher: Anfangs ist es fast zu leicht gegangen. Nach der schnellen Führung haben wir aber unterbewusst einen Gang zurück geschraubt und den Gegner im Spiel gehalten. Schon der Ausgleich nach der Halbzeit war nicht unverdient. Was letztlich auch für den Punktgewinn gilt. Vor dem 3:3 haben wir uns allerdings viel zu naiv angestellt, hätten den Angriff mehrfach unterbinden können. In so einer Situation muss ich auch einmal ein taktisches Foul machen.”

Am nächsten Samstag können es die Imster besser machen. Neuerlich vor heimischer Kulisse empfangen sie ab 18.30 Uhr Aufsteiger SVI.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen